Fussball

Brasilien schlägt Kolumbien

SID
Neymar feiert seinen Siegtreffer gegen Kolumbien
© getty

Dank Superstar Neymar hat Brasilien nach dem WM-Debakel im eigenen Land einen geglückten Start in die zweite Ära von Nationaltrainer Dunga hingelegt. Der 22 Jahre alte Stürmer vom FC Barcelona erzielte beim 1:0 (0:0) gegen Kolumbien vor 73.429 Zuschauern in Miami in der 83. Minute den Siegtreffer der Seleção per Freistoß.

In der Neuauflage des von Brasilien mit 2:1 gewonnenen WM-Viertelfinale waren die im ersten Durchgang noch gefährlichen Kolumbianer nach dem Platzverweis von Juan Cuadrado (49.) am Ende nur noch auf Schadensbegrenzung aus.

Der Wolfsburger Luiz Gustavo wirkte auf Seiten der Brasilianer eine Hälfte mit. Bei Kolumbien kam der Neu-Dortmunder Adrián Ramos zu einem Kurzeinsatz.

Alle Infos zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung