Fussball

Spitzenspiel ohne Sieger

SID
Sporting und Porto trennten sich unentschieden
© getty

Sporting Lissabon konnte das Spitzenspiel des 6. Spieltags in der Primeira Liga trotz früher Führung nicht für sich entscheiden. Gegen den FC Porto kam der Vizemeister nur zu 1:1 (1:1). Für die Hausherren traf Jonathan Silva (2.), den Ausgleich besorgte Mouhamadou-Naby Sarr (55.) per Eigentor.

Sporting - FC Porto 1:1 (1:1)

Tore: 1:0 Silva (2.), 1:1 Sarr (55. Eigentor)

Gerade einmal 80 Sekunden waren im Estadio Jose Alvalade gespielt, da konnte der Großteil der 35.000 Zuschauer schon jubeln. Jonathan Silva traf nach Carrillo-Flanke per Kopf. Einen entscheidenden Anteil am Tor hatte auch der von Manchester United ausgeliehene Nani, der zuvor mit einem Solo die halbe Porto-Mannschaft stehen ließ.

In der Folge entwickelte sich eine zerfahrene und umkämpfte Partie, die in der ersten halben Stunde drei gelbe Karten nach sich zog. Porto kam dies jedoch nicht unbedingt entgegen. Erst nach der Pause und mit den Hereinnahmen von Torres und Tello fanden die Gäste besser in die Partie. Prompt folgte nur zehn Minuten nach Wiederanpfiff der Ausgleich. Mouhamadou-Naby Sarr grätschte eine scharfe Hereingabe von Danilo ins eigene Netz. Keine fünf Minuten später stand Sarr wieder im Mittelpunkt, doch sein Querschläger landete knapp neben dem Pfosten.

Porto kontrollierte das Spiel nach dem Ausgleich und drängte die Gastgeber nahezu ausnahmslos in die eigene Hälfte. Die Führung, die die vorübergehende Tabellenführung bedeutet hätte, sollte jedoch nicht mehr fallen. Hector Herrera (83.) hatte zwar die beste Chance, doch Rui Patrico fischte den Ball aus dem Kreuzeck. In der Nachspielzeit vergab Tello zudem die letzte und größte Chance, als er frei auf das Tor zulief und den besser plazierten Martinez übersah.

Die Primeira Liga im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung