Fussball

Pinto legt Amt nieder

SID
Jorge Luis Pinto legt überraschend sein Amt als Nationalcoach Costa Ricas nieder
© getty

Der Kolumbianer Jorge Luis Pinto hat sein Amt als Nationaltrainer des WM-Viertelfinalisten Costa Rica überraschend niedergelegt. Der 61-Jährige gab seine Entscheidung unter Verweis auf gescheiterte Vertragsverhandlungen mit dem Fußballverband des lateinamerikanischen Landes bekannt.

Der Kolumbianer hatte Costa Rica bei der Endrunde in Brasilien erstmals in die Runde der besten Acht geführt. Nach spektakulären Siegen gegen Uruguay (3:1) und Italien (1:0) in der Gruppenphase war dort gegen die Niederlande mit 3:4 nach Elfmeterschießen Endstation.

Pinto hatte die Nationalmannschaft Costa Ricas bereits von 2004 bis 2005 betreut, von 2007 bis 2008 war er zudem Auswahltrainer in seiner Heimat Kolumbien.

Jorge Luis Pinto im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung