Fussball

Capello bleibt im Amt

SID
Fabio Capello bleibt weiterhin Trainer der russischen Nationalmannschaft
© getty

Fabio Capello soll die russische Nationalmannschaft trotz des Vorrunden-Aus bei der WM in Brasilien offenbar auch bei der Heim-WM 2018 betreuen.

Nach einem Treffen mit der Verbandsspitze erklärte der 68-jährige Italiener gegenüber russischen Medien, dass er weitermachen werde. Nach dem frühzeitigen Scheitern bei der WM war über eine Ablösung Capellos trotz eines bis 2018 laufenden Vertrages spekuliert worden.

"Russland war bei der WM eines der ältesten Teams und benötigt auf jeden Fall frisches Blut", sagte Capello, der aber einschränkte: "Ich kann nicht auf junge Spieler setzen, die in ihren Klubs keine Stammspieler sind."

Fabio Capello im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung