Scolari-Nachfolger aus Brasilien

SID
Freitag, 18.07.2014 | 09:53 Uhr
Luis Felipe Scolari musste nach der enttäuschenden Heim-WM seinen Hut nehmen
© getty
Advertisement
NBA
Mo21.05.
Erlebe alle Spiele der Conference Finals live!
First Division A
Live
Brügge -
Gent
Serie A
Live
Cagliari -
Atalanta
Serie A
Live
Chievo Verona -
Benevento
Serie A
Live
Udinese -
Bologna
Serie A
Live
Neapel -
Crotone
Serie A
Live
AC Mailand -
Florenz
Serie A
Live
SPAL -
Sampdoria
Serie A
Live
Abstiegs-Konferenz: Serie A
Primera División
Live
Atletico Madrid -
Eibar
Ligue 2
Live
Ajaccio -
Le Havre
Primera División
FC Barcelona -
Real Sociedad
Serie A
Lazio -
Inter Mailand
Serie A
Sassuolo -
AS Rom
Superliga
Midtjylland -
Horsens
2. Bundesliga
Erzgebirge Aue -
Karlsruher SC (Highlights Relegation)
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Racing
Allsvenskan
Häcken -
AIK
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Friendlies
Argentinien -
Haiti

Der fünfmalige Weltmeister Brasilien setzt auch in Zukunft auf einen einheimischen Nationaltrainer. Das betonte der neue technische Verbandsdirektor Gilmar Rinaldi bei seiner Vorstellung in Rio de Janeiro.

"Bei allem Respekt: Wir werden jemanden suchen, der sich mit unserem Fußball, unseren Problemen und unseren Qualitäten auskennt", sagte der ehemalige Torwart. Der Nachfolger des nach der WM entlassenen Luiz Felipe Scolari soll bis Dienstag feststehen.

Nach dem bitteren 1:7 im WM-Halbfinale gegen Deutschland will Rinaldi in der Selecao zudem einen Generationswechsel einläuten. "Die Philosophie ist sehr einfach: Die jüngeren Spieler haben Priorität. Außerdem muss das Kollektiv wieder über dem individuellen Aspekt stehen", sagte der 55-Jährige.

Rinaldi, Teil des Weltmeisterteams von 1994, dankte zum Abschluss Scolari für die geleistete Arbeit: "Ich habe nur Worte der Dankbarkeit für ihn und die Spieler. Aber jetzt beginnt ein neues Kapitel."

Brasilien im Überblick

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung