Fussball

Monaco und Real hinter Cole her?

Von Adrian Bohrdt
Ashley Cole spielte acht Jahre bei Chelsea
© getty

Nachdem Ashley Cole zu Wochenbeginn seinen Abschied beim FC Chelsea verkündete, beginnen die Spekulationen um die Zukunft des Außenverteidigers. Medienberichten aus England zufolge zeigen bereits Real Madrid und der AS Monaco Interesse. Das meldet der "Telegraph".

Demnach könnten letztlich die Gehaltsgebote der beiden Klubs darüber entscheiden, wo es den 33-Jährigen hinzieht. Bei Chelsea hatte Cole seinen Stammplatz in der vergangenen Saison an Cesar Azpilicueta verloren, was ihn auch den Platz im WM-Kader kostete. Sein bei den Blues auslaufender Vertrag wurde nicht verlängert.

Via Twitter verabschiedete er sich am Dienstag: "Ich wäge meine Optionen für die kommende Saison mit meinem Berater ab. Leider sieht es nicht so aus, als ob Chelsea eine davon wäre. Ich kann mich bei den Fans nur dafür bedanken, dass sie den Jungs das Selbstvertrauen gegeben haben, damit wir einige tolle Trophäen gewinnen konnten. Ich werde die Fans, die immer zu mir gehalten haben, für immer im Herzen tragen."

Ashley Cole im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung