Erneute Kandidatur möglich

Blatter: "Ich stehe zur Verfügung"

SID
Freitag, 07.03.2014 | 20:55 Uhr
Joseph Blatter befindet sich bereits in seiner vierten Amtszeit
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
2. Liga
Mo23:00
Die Highlights des Montagsspiels
Primera División
Levante -
Villarreal
Ligue 2
Chateauroux -
Nimes
Premier League
Man City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Der aktuelle FIFA-Präsident Joseph S. Blatter hat in Mönchengladbach seine Bereitschaft für eine weitere Amtszeit an der Spitze des Weltverbandes bekräftigt.

"Ich stehe zur Verfügung. Wenn die Verbände mehrheitlich möchten, dass ich weiter mache, dann mache ich weiter. Voraussetzung ist, dass ich gesund bleibe, und im Moment bin ich gesund", sagte der 77-Jährige am Freitag in Mönchengladbach.

Bedingung ist für Blatter, der seit 1998 Chef der FIFA ist, dass ihn die Mitglieder beim FIFA-Kongress im Juni in Sao Paulo für die Wahl beim Kongress 2015 in Zürich vorschlagen. "Dann hätte ich ein Jahr Zeit, die Kandidatur vorzubereiten", sagte der Schweizer. Zuvor hatte bereits der Franzose Jerome Champagne (58) seinen Hut in den Ring geworfen.

Gegenwind für Blatter

Blatter war für einen Vortrag über die "Soziale Verantwortung des Sports" nach Mönchengladbach gekommen. Am Niederrhein erhielt er aber auch Gegenwind.

"XX Tote in Katar. Für Geld geht ihr über Leichen. FIFA=Mafia" stand auf einem Spruchband, das Fans von Borussia Mönchengladbach vor dem Veranstaltungsort entrollten.

Blatter äußerte sich auch zur erwarteten Hitze während der WM in Brasilien. "Die Klimabedingungen sind so, dass wir in zwei Zonen spielen: Im Norden ist es heiß, im Süden kühler. Die Profis werden davon nicht berührt. Sie sind es aus den Ligen gewöhnt, bei unterschiedlichen Bedingungen zu spielen", sagte Blatter, der am Montag 78 Jahre alt wird.

Proteste der brasilianischen Bevölkerung wie beim Confed Cup 2013 wollte Blatter nicht ausschließen. "Es wird sicher jemanden geben, der nicht zufrieden ist. Aber die WM hat eine große integrative Kraft. Ich bin Optimist. Die Brasilianer sollen die WM leben und erleben", sagte Blatter.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung