Im Zuge des Wettskandals

Malaysia: 17 weitere Spieler bestraft

SID
Dienstag, 04.02.2014 | 13:50 Uhr
In der Liga von Malaysia kommt es wieder zu gezielter Spielmanipulation
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SoJetzt
Alle Highlights des Spieltags mit Gladbach-Köln
Primera División
Live
Barcelona -
Betis
Serie A
Live
Bologna -
FC Turin
Serie A
Live
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Live
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Live
Lazio -
Ferrara
Serie A
Live
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Live
Sassuolo -
Genua
Serie A
Live
Udinese -
Chievo
Ligue 1
Live
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Ligue 2
Chateauroux -
Nimes
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien

Im Skandal um verschobene Fußballspiele in Malaysia sind weitere 17 Spieler vom nationalen Verband FAM bestraft worden. Weitere Akteure kamen mit Geldstrafen davon.

"Unsere Untersuchungen ergaben, dass die Spiele keine Wahl hatten. Sie wurden von den Buchmachern bedroht", sagte Taufek Abdul Razal vom FAM-Disziplinarausschuss der Zeitung "The Star": "Die Spieler wollten den Behörden berichten, hatten aber Angst. In der Tat sind einige Spieler zusammengeschlagen worden."

Die Spieler wurden mit Geldstrafen in Höhe von umgerechnet 1100 Euro belegt. Mindestens fünf Funktionäre sollen in Kürze wegen Spielmanipulation angeklagt werden, weil sie Ende 2012 einem Sponsor vertraglich zugestanden, "die Leistung der Mannschaft zu diktieren". Wie viele Spiele von den Manipulationen betroffen waren, wurde zunächst nicht bekannt.

Im Dezember hatte der FAM fünf Spieler und drei Offizielle gesperrt. "Diese Strafe soll abschrecken. Wir nehmen den Kampf gegen die Manipulation ernst", hatte Razak damals erklärt. Sie sollten die Premier-League-Begegnung mit Sime Darby manipuliert haben. Der Klub wurde nach der Saison in die dritte Liga versetzt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung