Grasshopper-Keeper offenbar bewusstlos

Skibbe: Sieg mit Zürich, Sorge um Bürki

SID
Sonntag, 16.02.2014 | 23:30 Uhr
Michael Skibbe ist mit Zürich wieder in der Erfolgsspur
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Michael Skibbe hat mit Grasshopper Zürich in der Schweizer Super League wieder in die Spur gefunden, konnte sich angesichts einer schweren Verletzung seines Torhüters Roman Bürki aber nicht über den Sieg freuen. Eine Woche nach der 1:2-Heimpleite gegen Aufsteiger FC Aarau gewannen die Grashüpfer 5:1 (1:1) beim FC St. Gallen und festigten damit am 21. Spieltag ihren zweiten Rang vor dem FC Luzern, der einen Punkt weniger aufweist.

Überschattet wurde die Begegnung von einem schweren Zwischenfall in der 67. Minute, als Grasshopper-Torwart Bürki nach einem schlimmen Foul von Kristian Nushi minutenlang behandelt werden musste.

Der Keeper soll nach ersten Informationen einige Zeit bewusstlos gewesen sein, ehe er mit einer Sauerstoffmaske auf dem Gesicht in ein Krankenhaus abtransportiert werden konnte. Schiedsrichter Alain Bieri hatte zwischenzeitlich die Akteure in die Kabine geschickt, was zunächst Schlimmes vermuten ließ.

Bürki soll vor seinem Abtransport auf der Trage aber wieder ansprechbar gewesen sei, wie aus dem Stadion-Innenraum verlautete. Nushi erhielt für seine Aktion, bei der Bürki mit dem Fuß am Kopf traf, die Rote Karte. Skibbe war an der Außenlinie außer sich vor Wut. Zwischenzeitlich wurde diskutiert, die Begegnung abzubrechen.

Nach einer zehnminütigen Unterbrechung rückte Davide Taini für Bürki zwischen die Pfosten der Gäste. Je zweimal Nassim Ben Khalifa (38., 51.) und Munas Dabbur sowie Shkelzen Gashi (90.) machten bei einem Gegentreffer von Philippe Montandon (15.) den Erfolg von Zürich perfekt. Die Gedanken von Michael Skibbe und seinen Spielern waren nach Spielende allerdings nur bei ihrem 23 Jahre alten Keeper.

Grashopper Zürich im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung