Verwirrung in der russischen Nationalmannschaft

Verband nominiert falschen Spieler

Von Adrian Bohrdt
Mittwoch, 19.02.2014 | 21:24 Uhr
Fabio Capello ist seit dem Sommer 2012 Trainer der russischen Nationalmannschaft
© getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa11:35
FC Bayern München -
AC Mailand
Premier League Asia Trophy
Sa12:00
West Bromwich -
Crystal Palace
CSL
Sa13:35
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
Premier League Asia Trophy
Sa14:30
Leicester -
Liverpool
Premier League
Sa16:30
St. Petersburg -
Kasan
Club Friendlies
Sa17:00
SC Freiburg -
Feyenoord
Premier League
Sa18:30
Schachtjor Donezk -
Dynamo Kiew
Super Liga
Sa19:00
Partizan -
Macva
Super Cup
Sa20:30
Anderlecht -
Zulte Waregem
Serie A
Sa21:00
Vitoria -
Chapecoense
International Champions Cup
So00:05
Barcelona -
Juventus
International Champions Cup
So02:05
PSG -
Tottenham
CSL
So13:35
Shanghai Shenhua -
Beijing Guoan
Superliga
So18:00
Midtjylland -
Silkeborg
Super Liga
So19:00
Roter Stern -
Radnicki
Serie A
So21:00
Fluminense -
Corinthians
International Champions Cup
So23:05
Real Madrid -
Man United
Serie A
Mo00:00
Atletico Mineiro -
Vasco Da Gama
International Champions Cup
Mo14:05
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Di13:35
Chelsea -
FC Bayern München
Club Friendlies
Di19:00
Hannover 96 -
Wolfsberger AC
Copa Sudamericana
Mi00:15
Chapecoense -
Defensa y Justicia
International Champions Cup
Mi02:05
Tottenham -
AS Rom
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Sport Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
So22:30
Bayer Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar
First Division A
Fr20:30
Lüttich -
Genk
Championship
Fr20:45
Sunderland -
Derby

Dem Russischen Fußballverband ist vor dem Freundschaftsspiel gegen Armenien am 5. März ein peinlicher Fehler unterlaufen. Anstelle eines von Nationaltrainer Fabio Capello nominierten Profis lud der Verband aus Versehen einen anderen Spieler ein.

Capello wollte im Testspiel Andrey Semenov von Terek Grozny erstmals für die Nationalmannschaft nominieren. Der Verband allerdings informierte einen gleichnamigen Spieler von der zweiten Mannschaft von Lokomotive Moskau, dass er zum Länderspiel eingeladen sei.

"Meine Mitspieler gratulierten mir. Sie waren überrascht, aber glaubten es, da die Sache offiziell war", berichtete Moskaus Semenov: "Ich war, gelinde gesagt, überrascht, aber ich habe bereits Erfahrungen im U-21-Team gesammelt. Ich werde mein Bestes geben, um irgendwann tatsächlich nominiert zu werden."

Der 24-jährige Semenov von Grozny freut sich indes noch immer: "Ich war überrascht, dass mein Name auf der Liste stand. Es ist eine tolle Sache, neben solchen Stars genannt zu werden. Ich weiß, ich werde besser und der Trainer hat mich gelobt. Deshalb habe ich über den Sprung ins Nationalteam nachgedacht. Aber so schnell hätte ich damit nicht gerechnet."

Fabio Capello im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung