Italiens Weltmeister-Trainer bleibt in China

Lippi bis 2017 bei Guangzhou

SID
Freitag, 28.02.2014 | 15:35 Uhr
2006 wurde Marcelo Lippi mit der italienischen Nationalmannschaft Weltmeister
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Italiens ehemaliger Fußball-Nationaltrainer Marcello Lippi hat seinen Vertrag als Coach des chinesischen Meisters Guangzhou Evergrande bis Ende 2017 verlängert. Lippi wird weiterhin rund zehn Millionen Euro pro Jahr beim Asienmeister kassieren, berichteten italienische Medien am Freitag.

Der 65-Jährige steht seit 2012 bei den Chinesen unter Vertrag.

Guangzhou aus der südchinesischen Metropole Kanton gilt als finanzkräftig. Das Saisonbudget des Klubs soll umgerechnet 83 Millionen Euro betragen.

Lippi, der Italien 2006 zum Titel bei der WM-Endrunde in Deutschland geführt hatte, ist durch den Erfolg mit Guangzhou Evergrande der erste Trainer, der die europäische und die asiatische Königsklasse gewann. 1996 hatte er Juventus Turin zum Champions-League-Sieg geführt.

Alle Infos zu Guangzhou Evergrande

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung