Neuer MLS-Klub

Fix: Beckham übernimmt in Miami

Von Marco Nehmer
Mittwoch, 05.02.2014 | 18:25 Uhr
Der Name von David Beckhams neuen MLS-Klub steht noch nicht fest
© getty
Advertisement
Premier League
Sa18:30
Meister vs. Tabellenführer: Chelsea - ManCity
Championship
Cardiff -
Leeds (DELAYED)
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Primera División
Real Sociedad -
Real Betis
Eredivisie
Alkmaar -
Feyenoord
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Eredivisie
Heerenveen -
Ajax
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Burnley
Premier League
Lok Moskau -
Dynamo Moskau
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Premier League
Newcastle -
Liverpool
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru

Die Spekulationen haben ein Ende: David Beckham wird in der kommenden Saison in der Major League Soccer mit einem eigenen Verein an den Start gehen. Das bestätigte der frühere Profi und zukünftige Klub-Eigner am Mittwoch. Das neue Franchise-Team wird in Miami beheimatet sein.

"Meine Geschäftspartner und ich sind begeistert von dem Projekt. Miami ist eine lebhafte Stadt voller Leidenschaft. Ich weiß, dass Miami bereit für den Erfolg ist", schwärmte Beckham auf der Pressekonferenz zur Präsentation des neuen Konzepts.

Der 38-Jährige betonte, das Team, das der 22. Klub in der MLS sein wird, nach seinen Vorstellungen formen zu wollen.

"Es ist eine aufregende Zeit für mich, meine Familie, Freunde und Partner. Wir freuen uns darauf, etwas in Miami auf die Beine zu stellen", so der frühere Profi von Manchester United und Real Madrid weiter.

Man wolle auf "regionale Talente" setzen: "Wir wollen Spieler aus der Gegend, die an die Spitze kommen und für die US- oder mexikanische Nationalmannschaft spielen können. Uns geht es nicht darum, die besten Spieler aus Europa oder Südamerika zu verpflichten."

Beckham wird "Weltklasse-Team" schaffen

Auch MLS-Boss Don Garber zeigte sich begeistert: "Als Spieler und Botschafter der MLS hatte er einen enormen Einfluss auf unsere Liga. Er hat geholfen, Champions wie Thierry Henry für einen Wechsel in die MLS zu begeistern."

Nun werde Beckham "fokussiert sein, ein Weltklasse-Team aufzubauen, auf das diese Stadt stolz sein kann", so Garber weiter.

Garber erklärte zudem, man arbeite mit dem Miami Dade County an einem Plan für einen Stadionneubau.

Der ebenfalls anwesende Bürgermeister des Miami Dade County sparte auch nicht mit Euphorie: "Mit dem heutigen Tag ist professioneller Fußball in Miami zur Wirklichkeit geworden. Und wer sonst als einer der größten Spieler der Welt wäre geeigneter, so etwas in Miami zu realisieren?"

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung