Neuer Verein für den Ex-Frankfurter

Nikolov nach Florida?

SID
Dienstag, 28.01.2014 | 09:34 Uhr
Der ewige Oka: Nikolov wechselt offenbar in die USA.
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Den früheren Frankfurter Oka Nikolov zieht es erneut nach Amerika: Der 39-Jährige wird offenbar bei einem US-Zweitligisten spielen.

Bis Ende des vergangenen Jahres hatte Nikolov beim MLS-Klub Philadelphia Union unter Vertrag gestanden, dort aber in drei Monaten fast nur auf der Bank gesessen. "Ich habe noch Spaß am Fußball", sagte Nikolov jetzt.

Der "ewige Oka" hatte insgesamt 22 Jahre beim Bundesligisten Eintracht Frankfurt gespielt und für die Hessen wettbewerbsübergreifend 415 Spiele absolviert.

Nachfolger von Gerd Müller

Im Anschluss an die vergangene Saison war Fan-Liebling Nikolov in die USA gewechselt. Im Dezember 2013 folgte dann vor dem Spiel der Eintracht gegen den FC Augsburg (1:1) die offizielle Verabschiedung des einstigen Stammtorhüters.

In Fort Lauderdale hatten in den Achtziger Jahren auch schon die Ex-Weltmeister Gerd Müller und Bernd Hölzenbein unter Vertrag gestanden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung