Dienstag, 17.12.2013

Nach Fan-Krawallen springt Nissan ab

Hauptsponsor kehrt Vasco den Rücken

Abstieg in die Zweitklassigkeit, Negativimage wegen Rowdys und nun auch noch der Absprung vom Hauptsponsor: Für Brasiliens Fußball-Traditionsklub Vasco da Gama reißt die Serie der schlechten Nachrichten nicht ab.

Gegen Paranaense kam es zu wüsten Prügeleien bei denen vier Menschen schwer verletzt wurden
© getty
Gegen Paranaense kam es zu wüsten Prügeleien bei denen vier Menschen schwer verletzt wurden

Der japanische Autokonzern Nissan verkündete am Montag die Auflösung des bis Ende 2017 abgeschlossenen Vertrages und begründete die Entscheidung mit den Fankrawallen beim Saisonfinale.

Die Szenen der Gewalt beim Duell gegen Atlético Paranaense seien "unvereinbar mit den Werten und Prinzipien" des Konzern, hieß es in einer Pressemitteilung.

Der Klub hätte laut brasilianischen Medien noch umgerechnet 6,54 Millionen Euro für die kommenden vier Jahre erhalten. Von Vereinsseite gab es am Montag keine offizielle Stellungnahme.

Das könnte Sie auch interessieren
Carlos Alberto, der früher in Bremen spielte, gilt als einer der größten Fehleinkäufe der Bundesliga

Ex-Bremer Carlos Alberto gedopt

Juninho wechselt von Vasco da Gama zu den New York Red Bulls - mit 38 Jahren

New York Red Bulls verpflichten Juninho

Juninho spielt seit 2011 für Vasco da Gama

Doping-Vorwurf: Juninho droht abruptes Karriereende


Diskutieren Drucken Startseite
ENG
SPA
ITA
FRA
TUR

Premier League, 30. Spieltag

Primera Division, 29. Spieltag

Serie A, 30. Spieltag

Ligue 1, 31. Spieltag

Süper Lig, 26. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.