Piräus verlängert mit Mitroglou

SID
Donnerstag, 19.12.2013 | 21:17 Uhr
Kostas Mitroglou hat durch starke Leistungen bei Olympiakos auch international Interesse geweckt
© getty
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Kostas Mitroglou hat seinen Vertrag bei Olympiakos Piräus verlängert. Der Stürmer bleibt bis 2017 in Griechenland. Das gab der Verein auf seiner Internetseite bekannt.

"Ich bin wirklich glücklich, dass ich den Vertrag mit dem Team meines Herzens verlängert habe", freute sich der 25-Jährige: "Olympiakos ist eine Familie. Wir geben alles, um dem Klub noch mehr Erfolge erkämpfen."

Mitroglou, der in der griechischen Super League und der Champions League in dieser Saison in 15 Spielen 17 Toren erzielt hat, war zuletzt angeblich als Nachfolger von Robert Lewandowski bei Borussia Dortmund im Gespräch.

Zudem sollen auch der FC Liverpool und der FC Arsenal Interesse am Mittelstürmer gezeigt haben, der in der Jugend des MSV Duisburg ausgebildet wurde und bis 2007 für die U23 von Borussia Mönchengladbach spielte.

Kostas Mitroglou im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung