Nach Engagement in Irland

Trapattoni denkt nicht ans Aufhören

SID
Montag, 02.12.2013 | 15:10 Uhr
Flasche leer? Von wegen! Giovanni Trapattoni denkt noch nicht ans Aufhören
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Giovanni Trapattoni denkt auch im hohen Alter von 74 Jahren noch lange nicht an das Ende seiner Trainer-Karriere. "Ich empfinde noch immer Begeisterung für diesen Job, denn mental fühle ich mich frisch", sagte der Italiener dem Radiosender "Anch'Io Sport".

Seit seiner Entlassung als Nationaltrainer Irlands nach der gescheiterten WM-Qualifikation im September hat der Ex-Coach von Bayern München und dem VfB Stuttgart nach eigenen Angaben diverse Angebote erhalten. "Ich habe schmeichelhafte Anfragen erhalten, etwa aus den USA oder Japan.

Für die nähere Zukunft sind Treffen vereinbart, wir werden sehen, ob es mich in den Osten oder Westen zieht", sagte Trapattoni: "Ich muss mir das sorgfältig überlegen."

Giovanni Trapattoni im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung