Nach Depressionen und Alkohol

Adriano will auf Fußballbühne zurück

SID
Dienstag, 03.12.2013 | 09:49 Uhr
Zuletzt spielte Adriano bei Flamengo Rio de Janeiro, wo sein Vertrag aber 2012 aufgelöst wurde
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Brasiliens einstiger Weltklasse-Stürmer Adriano hat wieder Lust auf Fußball und startet gut ein Jahr und neun Monate nach seinem letzten Pflichtspiel einen neuen Anlauf, seine Karriere fortzusetzen.

Der zu seinen besten Zeit in Italien "Imperatore" getaufte 31-Jährige will sich mit einem privaten Konditionstrainer auf der Trainingsanlage des Pokalfinalisten Atlético Paranaense in Form bringen.

Der Klub aus Curitiba kann zum Saisonfinale am kommenden Wochenende das Ticket für die finanziell lukrative Copa Libertadores 2014 lösen. Falls Adriano wirklich wieder in Form kommt, könnte der Torschützenkönig der Copa América 2004 und des Confed Cups 2005 in Deutschland bei Atlético einen stark leistungsbezogenen Vertrag erhalten.

2005 sein bestes Jahr

Mit 28 Saisontoren hatte Adriano bei Italiens Topklub Inter Mailand 2005 sein bestes Jahr. Der Tod seines Vaters 2006 ließ ihn jedoch in Depressionen verfallen und Alkohol zu einem Problem werden. Fortan wechselten sich kurze Phasen erfolgreichen Fußballs mit immer länger werdenden Pausen und Leistungsabfall ab.

Sein letzter Vertrag bei Flamengo Rio de Janeiro, mit dem er 2009 brasilianischer Meister geworden war, wurde im November 2012 nach nur drei Monaten und ohne einzige Spielminute vorzeitig aufgelöst.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung