Neu-Trainer muss Klub-Kleidung ausziehen

Levski: Ultras stürmen Pressekonferenz

SID
Dienstag, 08.10.2013 | 17:38 Uhr
Ivajlo Petev erlebte einen desaströsen Einstand bei Levski Sofia
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

Die Fans des bulgarischen Erstligisten Levski Sofia haben ihrem neuen Trainer Ivajlo Petev einen höchst unangenehmen Empfang bereitet.

Rund 30 Anhänger des 26-maligen Meisters zwangen den 38-Jährigen bei einer Pressekonferenz, sein Levski-Hemd auszuziehen und den Raum zu verlassen.

"Du bist hier nicht willkommen. Steh' auf, zieh' dein Hemd aus und gehe. Levski wird unter dir als Trainer nicht spielen", brüllte einer.

Der völlig perpexle Petev folgte der Anweisung und verließ kurze Zeit später den Raum. Die Fans wollten dies als Solidaritäts-Bekundung mit dem kurz zuvor als Trainer entlassenen Serben Slavisa Jokanovic verstanden wissen. Zudem wird Petev vorgeworfen, Sympathisant des verhassten Stadtrivalen ZSKA Sofia zu sein.

Petev tritt zurück

Die Aktion zeigte offenbar Wirkung. Petev hat mittlerweile die Konsequenzen gezogen und ist nach nur einem Tag als Trainer zurückgetreten.

Zuvor hatte Levski-Boss Nasko Sirakov noch betont: "Das ist der schwierigste Tag meines Lebens. Ich frage mich, ob irgendeine Fangruppe weltweit den Trainer aussucht. Unsere Entscheidung hat sich aber nicht geändert: Petev ist unser Trainer."

Alles zu Levski Sofia

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung