Für 14 gesperrte Nationalspieler El Salvadors

FIFA weitet Strafen gegen Profis aus

SID
Montag, 14.10.2013 | 19:52 Uhr
Auch ein Spiel zwischen den USA und El Salvador soll von Manipulation betroffen gewesen sein
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Die wegen Spielmanipulation von El Salvadors Fußball-Verband lebenslang gesperrten 14 Nationalspieler sind von der FIFA weltweit aus dem Verkehr gezogen worden.

Das teilte der Fußball-Weltverband am Montag nach einer Entscheidung seiner Disziplinarkommission mit. Weltweit sind auch zwei Spieler gesperrt worden, gegen die El Salvadors Verband eine sechs- bzw. 18-monatige Sperre verhängt hatte.

Unter anderem soll ein Freundschaftsspiel gegen die USA im Jahr 2010 (0:1) manipuliert worden sein. Jürgen Klinsmann war zu dieser Zeit noch nicht als US-Trainer im Amt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung