"Hawkeye" besteht ersten Liga-Test

SID
Sonntag, 29.09.2013 | 12:07 Uhr
Das Torlinientechniksystem "Hawkeye" hat den Liga-Test in den Niederlanden bestanden
© getty
Advertisement
World Cup
Frankreich -
Kroatien (Highlights)
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City

Zum ersten Mal ist am Samstag in den Niederlanden das Torlinientechniksystem Hawkeye bei einem Meisterschaftsspiel der Ehrendivision zwischen dem FC Utrecht und Roda Kerkrade (3:3) erfolgreich eingesetzt worden.

Das System meldet dem Schiedrichter, ob ein Ball die Torlinie komplett überschritten hat oder nicht.

SPOX goes Tumblr! Werde Insider und wirf einen Blick hinter die Kulissen

Der Weltverband FIFA hatte beim Confed Cup im Juni erstmals die Torlinientechnik GoalControl eingesetzt und will diese auch bei der WM 2014 nutzen. GoalControl einer gleichnamigen Firma aus Würselen hatte sich bei der FIFA gegen drei Mitbewerber durchgesetzt. 2014 in Brasilien wird damit erstmals bei einer WM-Endrunde Torlinientechnik eingesetzt.

In den Niederlanden wird das Konkurrenzprodukt getestet, das auch in England getestet und bereits im Profi-Tennis seit Jahren mit Erfolg eingesetzt wird. Entgegen den Wünschen des niederländischen Fußballverbandes KNVB kamen bei dem Duell im Stadion Galgenwaard keine zweifelhaften Fälle vor. Alle Tore waren eindeutig mit dem bloßen Auge zu erkennen.

Anlage wird weiter getestet

Die Anlage funktionierte einwandfrei, alle Tore wurden auf dem Display am Handgelenk des Schiedsrichters automatisch angezeigt, das wie eine Armbanduhr aussieht. "Wir sind froh, dass wir nach England das zweite Land sind, das die Torlinientechnologie einsetzt. Sie bietet die Möglichkeit für ehrliche und gerechte Entscheidungen", sagte Gijs de Jong.

Er ist beim KNVB für den Test verantwortlich ist. Das System wird bei den zehn nächsten Heimspielen des FC Utrecht weiter getestet. Sieben Kameras hängen über den beiden Toren.

Die aktuelle UEFA-Fünfjahreswertung

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung