"Nicht sicher, ob Bayern noch so gut ist"

Von Stefan Petri
Sonntag, 25.08.2013 | 15:13 Uhr
Wie man ihn kennt: Vor dem Duell gegen die Bayern schießt Mourinho gegen Pep Guardiola
© getty

Trainer Jose Mourinho vom FC Chelsea hat vor dem Supercup am Freitag gegen den FC Bayern München die Stärke des Gegners in Frage gestellt. Beim Duell in Prag trifft er auf Pep Guardiola, mit dem er sich schon während seiner Zeit in Spanien das eine oder andere verbale Scharmützel geliefert hatte. Insgesamt will er die Trophäe aber nicht überbewerten.

In der "Bild am Sonntag" lobte Mourinho Jupp Heynckes, der mit dem deutschen Rekordmeister die drei Titel gewonnen hatte - und konnte sich eine kleine Spitze gegen das aktuelle Team nicht verkneifen: "Der FC Bayern des Jupp Heynckes war das beste Team Europas. Jetzt haben sie einen neuen Trainer und neue Spieler - und ich bin nicht mehr sicher, ob sie immer noch so gut sind."

In einem Interview mit "Sports Illustrated" hatte der 50-Jährige Chelsea zuvor als Außenseiter positioniert und die Bayern gelobt. "Ich baue ein junges Team auf. Das ist eine gute Gelegenheit für meine Jungs, ein großes Match zu spielen, bevor es mit der Champions League losgeht. Eine gute Möglichkeit, ein Gespür dafür zu finden und die Reaktion meiner Spieler zu sehen, wenn sie gegen das wahrscheinlich beste Team der Welt antreten. Im letzten Jahr waren sie das auf jeden Fall."

Mourinho: "Guardiola muss gewinnen"

Auf ihm laste keinerlei Druck, ganz im Gegensatz zu Guardiola. "Er hat das beste Team unter sich. Er muss gewinnen. Ich habe ein junges Team und ich werde das Spiel dazu nutzen, um zu sehen was wir in der Champions League leisten können."

Im Champions-League-Finale 2012 hatte Chelsea den FC Bayern im Elfmeterschießen besiegt. Während die Bayern in der letzten Saison endlich den ersehnten Titel in der Königsklasse holten, gewann Chelsea unter Rafa Benitez die Europa League.

Jose Mourinho im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung