Herber Dämpfer für Russland in Nordirland

SID
Mittwoch, 14.08.2013 | 23:37 Uhr
Nordirland kletterte durch den Sieg gegen Russland auf Gruppenplatz vier
© getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)
Allsvenskan
Göteborg -
Kalmar

Russland hat im Schlussspurt um die WM-Qualifikation einen herben Rückschlag hinnehmen müssen. Der Tabellenzweite der Gruppe E verlor das Nachholspiel in Nordirland 0:1.

Das Siegtor für die Nordiren, die sich mit sechs Punkten auf den vierten Rang vorarbeiteten, erzielte Stürmer Martin Paterson (43.). Russland rangiert mit 12 Punkten weiter hinter Tabellenführer Portugal (14), Nordirland klettert mit nun sechs Zählern auf Platz vier.

Das Spiel war zweimal verschoben worden. Starker Schneefall hatte eine Austragung der Partie zunächst am 22. März und dann auch einen Tag später bei der ersten Neuansetzung unmöglich gemacht.

Martin Paterson im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung