Fussball

Medien: Russischer Zweitligist will Matthäus

Von Marco Heibel
Die letzte Trainerstation von Lothar Matthäus war der Posten als bulgarischer Nationalcoach
© getty

23 Monate nach seiner Entlassung als bulgarischer Nationalcoach steht Lothar Matthäus offenbar kurz vor einer Rückkehr auf die Trainerbank. Russischen Medienberichten zufolge steht der russische Zweitligist Mordovia Saransk aktuell in Verhandlungen mit dem deutschen Rekordnationalspieler.

Wie "Sport Express" berichtet, ist Matthäus der Top-Anwärter auf die Nachfolge von Sergej Podpaly, der trotz einer Ausbeute von 15 Punkten aus sieben Spielen und Tabellenplatz zwei vor wenigen Tagen entlassen wurde.

Saransk wäre die achte Trainerstation für den 52-Jährigen. Co-Trainer bei Mordovia ist Ex-Bundesligaprofi Frank Greiner.

Mordovia Saransk in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung