"Neymar ist Barcelonas erste Wahl"

Neymar wird 2014 nach Europa wechseln

Von Stefan Petri
Donnerstag, 25.04.2013 | 16:44 Uhr
Große Bürde: Neymar soll Brasilien bei der Heim-Weltmeisterschaft zum lang ersehnten Titel führen
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SoJetzt
Alle Highlights des Spieltags mit Gladbach-Köln
Primera División
Live
Barcelona -
Betis
Serie A
Live
Bologna -
FC Turin
Serie A
Live
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Live
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Live
Lazio -
Ferrara
Serie A
Live
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Live
Sassuolo -
Genua
Serie A
Live
Udinese -
Chievo
Ligue 1
Live
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Ligue 2
Chateauroux -
Nimes
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien

Brasiliens Hoffnung Neymar wird den FC Santos nach der WM im eigenen Land verlassen und 2014 nach Europa wechseln. Das erklärte Neymars Vater. Viele Topklubs sind am 21-Jährigen interessiert, Favorit auf seine Verpflichtung ist der FC Barcelona.

Neymar Senior, Vater und gleichzeitig Berater des Stürmers, hat bestätigt, was schon viele vermutet hatten. "Mein Sohn wird bei der Weltmeisterschaft spielen und danach ein Kapitel seines Lebens schließen und nach Europa wechseln", wird er zitiert.

Neymar, der in der letzten Saison in 47 Einsätzen 43 Tore erzielte, steht bei Topklubs in Spanien und England auf dem Zettel. Barcelonas Südamerika-Verantwortlicher Andre Cury bestätigte prompt das Interesse seines Klubs. "Neymar ist Barcelonas erste Wahl, ich besuche derzeit alle Spiele von Santos."

Cury, der als Vertrauter von Barca-Präsident Sandro Rosell gilt, wartet nun auf ein Signal des brasilianischen Erstligisten. "Wenn sie bereit sind, ihn zu verkaufen, sind wir für Verhandlungen offen." Der Vertrag von Neymar läuft 2014 allerdings aus.

Auch Real Madrid, der FC Chelsea und Bayern München sollen an Neymar interessiert sein. Der Spieler selbst hatte in der Vergangenheit Barcelona und Real als seine europäischen Lieblingsvereine genannt.

Neymar im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung