Russischer Verband bittet zur Kasse

Klubs mit ausländischen Trainern müssen zahlen

SID
Freitag, 05.04.2013 | 22:16 Uhr
Unverständnis bei Guus Hidink - Sein Verein Anschi Machatschkala muss künftig für ihn bezahlen
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Levante -
Villarreal
Ligue 2
Chateauroux -
Nimes
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland

Die russischen Spitzenklubs müssen künftig eine Abgabe an den nationalen Fußball-Verband RFU zahlen, wenn sie einen ausländischen Trainer beschäftigen wollen.

Ab dem 1. Juni werde von jedem Verein der Premier Liga, der einen Coach ohne russische Staatsbürgerschaft an die Seitenlinie stellt, einmalig umgerechnet 123.000 Euro eingefordert, teilte der Verband mit. Das Geld werde für die Nachwuchsförderung verwendet.

Neun der 16 russischen Erstligisten werden derzeit von Ausländern trainiert, darunter der Niederländer Guus Hiddink beim Spitzenklub Anschi Machatschkala, Slaven Bilic (Kroatien) bei Lokomotive Moskau oder der Rumäne Dan Petrescu bei Dynamo Moskau, dem Klub von Ex-Nationalspieler Kevin Kuranyi. Die russische Nationalmannschaft wird von dem Italiener Fabio Capello betreut.

Die russischen Vereinsfunktionäre kritisierten das Vorhaben scharf. Sergei Galizki, milliardenschwerer Präsident des FK Krasnodar, schrieb auf Twitter: "Das sind Kommunisten. Sie denken, die russischen Klubs verdienen zu viel und was sonst könnten sie tun, um uns zu bestehlen? Unser Verein wird nichts bezahlen."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung