Tumulte in Schweden

Spielabbruch nach Flaschenwurf

SID
Montag, 08.04.2013 | 23:40 Uhr
Gbenga Arokoyo (v.) von Mjällby AIF bekam eine Flasche in den Bauch geworfen
© imago
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

In der ersten schwedischen Liga ist das Spiel nach 37 Minuten abgebrochen worden, nachdem ein Spieler in der Bauchgegend von einer Flasche getroffen wurde.

In der ersten schwedischen Liga ist das Spiel zwischen Djurgarden Stockholm und Mjällby AIF nach 37 Minuten abgebrochen worden, nachdem Mjällbys Mittelfeldspieler Gbenga Arokoyo in der Bauchgegend von einer Flasche getroffen wurde.

Auslöser für die Unruhen war der Führungstreffer der Gäste. Nach einem angeblichen Foul an Stockholms Yussif Chibsah spielte Mjällby weiter und ging durch Robin Stromberg in Führung. Als die Spieler das Tor feierten, warfen die aufgebrachten Stockholmer Fans unter anderem Flaschen, Früchte und Münzen.

"Ich werde einen Bericht schreiben, der Schiedsrichter wird einen Bericht schreiben, und dann wird die Disziplinarkommission des Verbandes entscheiden", sagte der Verbands-Deligierte Rune Nilsson.

Alles zum internationalen Fußball

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung