Totschlag: Drei Verdächtige nicht spielberechtigt

SID
Freitag, 08.03.2013 | 12:01 Uhr
Der Angriff auf den Linienrichter Richard Nieuwenhuizen erschütterte den niederländischen Fußball
© getty
Advertisement
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
FC Groningen -
Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar

Drei Verdächtige sind vor ihrem mutmaßlichen tödlichen Angriff auf den niederländischen Linienrichter Richard Nieuwenhuizen im Anschluss an ein Jugend-Fußballspiel Anfang Dezember nicht spielberechtigt gewesen. Sie besaßen keine Spielerpässe des niederländischen Verbandes KNVB.

Zwei der drei Spieler standen für den SV Nieuw-Sloten auch nicht auf dem Spielformular, einer der beiden war noch nicht mal Mitglied des Vereins. Das berichtete die Sendung "Nieuwsuur" des öffentlich-rechtlichen Senders NTR.

Nieuwenhuizen war am 2. Dezember 2012 im Alter von 41 Jahren nach einem Spiel in Almere zwischen Buitenboys Almere und Nieuw Sloten zusammengeschlagen worden und einen Tag später verstorben. Insgesamt befinden sich noch acht Personen in Untersuchungshaft. Neben den drei nicht spielberechtigten Jugendlichen handelt es sich um vier weitere Akteure von Nieuw Sloten und einen Spielervater. Ein erster Prozesstag soll in der kommenden Woche stattfinden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung