Fussball

Spartak verkauft Stadion-Namensrechte

SID
Die Kicker von Spartak Moskau laufen bald in einem neuen Stadion auf
© Getty

Der russische Fußball-Erstligist Spartak Moskau hat die Namensrechte am noch im Bau befindlichen neuen Stadion für umgerechnet 30 Millionen Euro bis 2018 verkauft.

Die Arena, die 44.000 Zuschauern Platz bietet, wird künftig den Namen einer Bank (Otkritie) tragen. Im kommenden Frühjahr soll das Stadion, das für den Confederations Cup 2017 und die WM-Endrunde 2018 vorgesehen ist, eingeweiht werden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung