Fussball

Ex-Nationalspieler Ince wird Trainer in Blackpool

SID
Paul Ince: Lief sieben Mal für England auf und trainiert fortan FC Blackpool
© Getty

Paul Ince, früherer Nationalspieler Englands, übernimmt das Traineramt beim englischen Zweitligisten FC Blackpool. Damit ist der 45-Jährige der dritte Trainer des Vereins in der laufenden Saison. Zukünftig wird er auch seinen eigenen Sohn Thomas Ince trainieren.

Der ehemalige defensive Mittelfeldspieler, der neben 52 Einsätzen für die englische Nationalmannschaft unter anderem auch für Manchester United, Inter Mailand und den FC Liverpool spielte, äußerte sich erfreut über die neue Aufgabe: "Es ist schon ein seltsames Gefühl, nun hier als Trainer zu sitzen, war ich doch zuvor immer als Fan bei Blackpool, auch um meinen Sohn beim Spielen zu sehen", wird Paul Ince auf der vereinseigenen Homepage zitiert.

Wie lange Paul Ince seinen Sohn Thomas beim FC Blackpool trainieren wird, ist jedoch äußerst ungewiss. Thomas Ince erzielte in der laufenden Saison bereits 17 Tore in 33 Partien für Blackpool. Gerüchten zufolge ist der FC Liverpool an einer Verpflichtung des Nachwuchsspielers interessiert.

Zwei Jahre Pause als Coach

Paul Ince ist dennoch positiv gestimmt und freut sich nicht nur auf seinen Sohn: "Ich bin überglücklich, es ist schön, wieder auf dem Trainingsplatz zu stehen und bei diesen Jungs eingebunden zu sein."

Ince begann seine Trainerlaufbahn 2006 bei Macclesfield Town und trainierte zuletzt bis zum April 2011 den Verein Notts County. Sein neuer Arbeitgeber FC Blackpool ist derzeit auf Tabellenplatz 14 der zweiten englischen Liga, hat zehn Punkte Rückstand auf die Playoff-Plätze und sechs Punkte Vorsprung auf die Abstiegsränge.

Paul Ince im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung