Fussball

Niederlande: Sneijder und Robben nicht nominiert

Von Arthur Makiela
Arjen Robben steht für das Italien-Spiel nicht im Aufgebot der Niederlande
© Getty

Der niederländische Nationaltrainer Louis van Gaal hat seinen 20-köpfigen Kader für das Freundschaftsspiel zwischen den Niederlanden und Italien am 6. Februar bekanntgegeben. Mehrere gestandene Nationalspieler stehen dabei nicht im Aufgebot.

Maarten Stekelenburg, Wesley Sneijder, Rafael van der Vaart und Arjen Robben werden nicht am Spiel in Amsterdam teilnehmen. Der Torhüter hat seinen Stammplatz beim AS Rom verloren und konnte keinen neuen Verein in der Wintertransferperiode finden.

Sneijder wechselte erst jüngst von Inter Mailand, wo er zuletzt kaum noch Spielpraxis erhielt, zum türkischen Spitzenklub Galatasaray Istanbul. Die Bundesliga-Profis van der Vaart und Robben, müssen sich zuerst von ihren Verletzungen erholen und ihren Rhythmus finden.

Van Gaal setzt auf die Jugend

Der 61-jährige van Gaal setzt bei dem Test gegen den EM-Finalisten von 2012 wieder einmal auf junge Spieler. Neben Mittelfeldspieler Jonathan de Guzman von Swansea City und Ajax-Linksverteidiger Daley Blind berief van Gaal auch Ola John, Adam Maher und Marco van Ginkel in den Kader.

Leroy Fer, Ruben Schaken und Ricky van Wolfswinkel standen in der vorläufigen Auswahl, wurden aber nicht für den 20-Mann-Kader berücksichtigt. Der frühere Bundesligaakteur Khalid Boulahrouz muss aufgrund einer Oberschenkelverletzung passen und wird von Ron Vlaar ersetzt.

Der Kader im Überblick:

Tor: Kenneth Vermeer (Ajax Amsterdam), Michel Vorm (Swansea), Tim Krul (Newcastle United)

Verteidigung: Daley Blind (Ajax), Ron Vlaar (Aston Villa), Daryl Janmaat (Feyenoord Rotterdam), Bruno Martins Indi (Feyenoord), Joris Mathijsen (Feyenoord), Ricardo van Rhijn (Ajax), Stefan de Vrij (Feyenoord)

Mittelfeld: Jordy Clasie (Feyenoord), Marco van Ginkel (Vitesse Arnheim), Jonathan de Guzman (Swansea), Adam Maher (AZ Alkmaar), Kevin Strootman (PSV Eindhoven)

Sturm: Klaas-Jan Huntelaar (Schalke 04), Dirk Kuyt (Fenerbahce Istanbul), Ola John (Benfica Lissabon), Robin van Persie (Manchester United), Jeremain Lens (PSV Eindhoven)

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung