Arsenal, Galatasaray und Co.

Bundesliga-Gegner: Generalproben geglückt

SID
Sonntag, 10.02.2013 | 23:27 Uhr
Daumen hoch - Per Mertesacker und Arsenal sind bereit für den Showdown mit Bayern München
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Cheltenham -
West Ham
League Cup
Blackburn -
Burnley
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Vardar Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Die Klubs aus der Bundesliga treffen in ihren bevorstehenden Europacup-Spielen auf gute vorbereitete Gegner. Arsenal, Galatasaray, Genk, Lazio Rom und Benfica Lissabon blieben ohne Niederlage.

In den Generalproben blieben die Kontrahenten in der Champions League und der Europa League allesamt ungeschlagen.

Vor den Achtelfinal-Hinspielen der Königsklasse siegten Bayerns Gegner FC Arsenal und Galatasaray Istanbul, kommende Hürde für Schalke 04.

Von den Europa-League-Gegnern gewann KRC Genk (VfB Stuttgart) ebenfalls, Lazio Rom (Borussia Mönchengladbach) sowie Benfica Lissabon (Bayer Leverkusen) gingen zumindest nicht als Verlierer vom Platz.

Noch in der Winterpause befinden sich der ukrainische Champions-League-Teilnehmer Schachtjor Donezk (Borussia Dortmund) und der russische Erstligist Anschi Machatschkala (Europa League/Hannover 96).

Poldi bei Arsenal auf der Bank

Arsenal stimmte sich in der englischen Premier League durch einen 1:0-Erfolg beim FC Sunderland auf das erste Champions-League-Achtelfinale gegen München ein. Per Mertesacker stand in der Anfangsformation der Gunners, während sein deutscher Nationalmannschafts-Kollege Lukas Podolski das Spiel nur auf der Bank erlebte.

Lazio musste sich ohne seinen verletzten deutschen Stürmerstar Miroslav Klose gegen SSC Neapel mit einem 1:1 begnügen.

Fünf Tage vor dem Vergleich mit Gladbach blieben die Römer den Beweis internationaler Spitzenklasse dabei allerdings schuldig, hielten in der Serie A allerdings den dritten Tabellenplatz.

Galatasaray und Genk siegreich

Genk schickte durch einen 2:0-Erfolg bei Abstiegskandidat Germinal Beerschot eine Warnung nach Stuttgart und unterstrich zugleich seine Ambitionen auf eine Platzierung im vorderen Tabellenbereich.

Galatasaray Istanbul gewann vor dem Duell mit Schalke 2:0 (1:0) gegen Antalyaspor und behauptete seine Fünf-Punkte-Führung an der Spitze. Burak Yilmaz traf doppelt.

Benfica Lissabon kam bei Nacional Funchal zu einem 2:2 (2:1), bleibt aber Tabellenführer in Portugal. Oscar Cardozo und Nemanja Matic sahen in der Schlussphase jeweils Rot.

Der Spielplan zur Champions League

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung