Viertelfinal-Niederlage gegen Nigeria

Drogba scheitert mit der Elfenbeinküste erneut

SID
Sonntag, 03.02.2013 | 22:18 Uhr
Überschäumende Freude: Nigeria hat Topfavorit Elfenbeinküste aus dem Turnier geworfen
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Super Cup
Live
Real Madrid -
Barcelona
Copa do Brasil
Botafogo -
Flamengo
Copa do Brasil
Gremio -
Cruzeiro
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Für Didier Drogba und den Topfavoriten Elfenbeinküste ist der Traum vom Titelgewinn des Afrika Cups erneut geplatzt. Die Elefanten scheiterten im Viertelfinale mit 1:2 an Nigeria. Dagegen setzte sich Burkina Faso gegen Togo mit 1:0 (0:0, 1:0) nach Verlängerung durch.

Die Elfenbeinküste, die bislang nur 1992 die Kontinentalmeisterschaft gewann, musste sich Nigeria mit 1:2 (0:1) geschlagen geben. Sunday Mba erzielte in Rustenburg nach feiner Einzelleistung in der 77. Minute den Siegtreffer für den zweimaligen Afrikameister Nigeria.

Zuvor hatte Cheik Tioté (49.) nach einer Freistoßhereingabe von Drogba per Kopf die nigerianische Führung durch Emmanuel Emmenike (42.) ausgeglichen.

Im Halbfinale trifft Nigeria am Mittwoch (16.00 Uhr) in Durban auf Mali. Die Westafrikaner hatten sich in der ersten K.o-Runde im Elfmeterschießen gegen Gastgeber Südafrika durchgesetzt.

Pitroipa erzielt Siegtreffer

In Nelspruit sorgte der ehemalige Bundesligaspieler Jonathan Pitroipa mit seinem zweiten Turniertreffer in der 105. Minute für die Entscheidung zugunsten Burkina Fasos, als er völlig freistehend eine Ecke von Charles Kaboré per Kopf verwandelte.

Anders als die früheren Deutschland-Legionäre Pitroipa und Wilfried Sanou erlebte der Augsburger Aristide Bancé den größten Erfolg Burkina Fasos seit dem vierten Platz beim Afrika-Cup 1998 nur von der Bank aus.

An der Stätte des Viertelfinaltriumphes kämpft die Mannschaft von Trainer Paul Put am Mittwoch (19.30 Uhr) gegen Ghana, das die Überraschungsmannschaft des Inselstaates Kapverden ausschaltete, um ein Ticket für das Finale am Sonntag.

Der Afrika Cup im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung