Beleidigungen gegen Alkmaar-Stürmer Jozy Altidore

Rassistische Gesänge bei KNVB-Pokalspiel

Von Martin Grabmann
Mittwoch, 30.01.2013 | 10:11 Uhr
Trotz rassistischer Beleidigungen hat Jozy Altidore das KNVB-Pokalspiel fortgesetzt
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Beim KNVB-Pokalspiel zwischen dem AZ Alkmaar und dem FC Den Bosch kam es zu rassistischen Gesängen gegen Alkmaar-Stürmer Jozy Altidore. Der Spieler bestand jedoch darauf, dass das Spiel fortgesetzt wird.

Beim KNVB-Pokalspiel zwischen dem AZ Alkmaar und dem FC Den Bosch kam es zu rassistischen Gesängen gegen Alkmaar-Stürmer Jozy Altidore. Der Spieler bestand jedoch darauf, dass das Spiel fortgesetzt wird.

Nach dem Abpfiff geriet der deutliche 5:0-Erfolg des AZ Alkmaar gegen den am Ende mit neun Spielern agierenden FC Den Bosch schnell in den Hintergrund. Anhänger des Gastgebers hatten während des Spiels fortlaufend den US-Amerikaner Jozy Altidore rassistisch beschimpft und damit beinahe einen Spielabbruch hervorgerufen.

Spieler drängte auf Fortsetzung

Laut einer Twitternachricht des AZ Alkmaar wollte Schiedsrichter Reinold Wiedemeijer bereits in der ersten Halbzeit abbrechen, doch Altidore drängte auf eine Fortsetzung des Spiels. "Ich denke ich habe eine Verpflichtung als Fußballer meinem Verein und meiner Familie gegenüber, auf solche Dinge nicht zu reagieren und zu zeigen, dass der Verein besser ist als das und ich besser erzogen wurde, als dass ich auf solch lächerliches Verhalten reagieren würde", erklärte der 23-Jährige nach dem Spiel gegenüber "eredivisie.nl".

Trotz offizieller Aufforderungen, die Gesänge zu unterlassen, setzten die Anhänger die Beschimpfungen fort und warfen außerdem zwischenzeitlich mit Schneebällen auf einen Linienrichter. Daraufhin wurde das Spiel in der zweiten Halbzeit für kurze Zeit unterbrochen.

"Unglaublich schade"

Altidores Mitspieler Viktor Elm zeigte sich nach dem Spiel schockiert. "Ich bin, wie jeder andere, enttäuscht von diesen Fans. Es ist eine schlimme Zeit für den professionellen Fußball", wird Elm auf der offiziellen Homepage des AZ Alkmaar zitiert.

Bereits in der Halbzeit ließ Sportdirektor Earnie Stewart im niederländischen Fernsehen seinem Unmut freien Lauf: "Es ist unglaublich schade für die Beteiligten und Liebhaber des Fußballs in den Niederlanden, dass so etwas passieren kann. Man hört es und fragt sich, was da eigentlich passiert."

Der erneute Zwischenfall trifft den niederländischen Fußball schwer, nachdem erst im Dezember vergangenen Jahres ein Linienrichter nach einer Attacke von Amateurspielern zu Tode gekommen war.

Anfang dieses Monats war es bereits in Italien beim Testspiel zwischen dem AC Milan und Pro Patria zu rassistischen Gesängen gegen Kevin-Prince Boateng gekommen. Boateng hatte daraufhin das Spielfeld verlassen.

Jozy Altidore im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung