Platini: "Spielmanipulation größte Gefahr"

SID
Dienstag, 22.01.2013 | 15:39 Uhr
UEFA-Boss Michel Platini äußerte sich zu Spielmanipulationen und Rassismus
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid

UEFA-Präsident Michel Platini hat dem französischen Radiosender "RTL" ein Interview gegeben und sich zur Gefahr durch Spielmanipulationen geäußert.

"Der Fußball ist tot, wenn morgen ein Spiel stattfände, dessen Ausgang bereits feststünde", sagte Platini im Interview.

"Rassismus, Gewalt gehen nicht nur den Fußball an, sondern die gesamte Öffentlichkeit. Vielmehr beschäftigt uns das Thema Spielmanipulation. Das ist meine größte Sorge", fuhr der 57-Jährige fort.

Platini habe "beim AC Milan angerufen und gratuliert"

Im Rahmen des Interviews äußerte sich Platini auch zum abgebrochenen Spiel von Pro Patria gegen den AC Milan.

Die Mailänder Spieler verließen in der 26. Minute des Spiels den Platz, nachdem die dunkelhäutigen Spieler um Kevin-Prince Boateng von Anhängern Pro Patrias wiederholt beleidigt worden waren.

"Es war herrlich", sagte Platini. "Ich habe es genossen und ich habe beim AC Milan angerufen und zu der Aktion gratuliert", ergänzte er.

Im europäischen Fußball möchte Platini die geltenden Regeln angewendet wissen. Für den Fall rassistischer Beleidigungen können die Schiedsrichter eine Partie zunächst aussetzen. Nach zunächst zwei Unterbrechungen sollen die Schiedsrichter nach einem erneuten Wiederholungsfall das Spiel abbrechen. "Der Schiedsrichter ist im Stadion der Boss", sagte Platini.

Michel Platini im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung