Maradona ist von Argentiniens Fußball angeekelt

Von Fabian Biastoch
Mittwoch, 16.01.2013 | 11:14 Uhr
Diego Maradona ist inzwischen Sportpräsentant der Vereinigten Arabischen Emirate
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
So22.07.
Testspielkracher live im Stream: BVB gegen Liverpool
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County
League One
Sunderland -
Charlton
Championship
Ipswich -
Blackburn
Club Friendlies
Everton -
Valencia
Club Friendlies
Wolverhampton -
Villarreal
Championship
Sheffield Utd -
Swansea
International Champions Cup
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Real Madrid -
Juventus

Diego Maradona will nicht länger im Fußball seiner Heimat tätig sein. Das Geschäft in Argentinien "ekle" ihn an, wie er nun zugab.

Während eines Treffens mit der argentinischen Präsidentin Cristina Fernandez de Kirchner sprach er über die Entlassung von Matias Almeyda bei River Plate und gab hinterher gegenüber "Radio Nacional" zu Protokoll: "Nachdem ich von der Art und Weise so angeekelt war, wie sie Matias Almeyda gefeuert und gleich danach Ramon Diaz präsentiert hatten, will ich nicht mehr länger in diesem Geschäft arbeiten."

Der 52-Jährige monierte vor allem, dass der Klub umgehend einen Nachfolger zur Hand hatte: "Einen neuen Coach in nur drei Tagen zu präsentieren, widert mich einfach nur an. Darauf habe ich keine Lust mehr."

Diego Maradona ist der Sportrepräsentant der Vereinigten Arabischen Emirate und traf in dieser Funktion auf das Staatsoberhaupt seiner Heimat. Kirchner reist zurzeit um die Welt, um sich mit verschiedenen Vertretern zu unterhalten. Sie wird auch im Vietnam und in Indonesien erwartet.

Diego Maradona im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung