Debakel für Argentiniens und Brasiliens U20

SID
Samstag, 19.01.2013 | 10:46 Uhr
Neben den Argentiniern schied auch Brasilien mit Coach Emerson Avila (m.) bei der Copa America aus
© Getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Historisches Debakel für den Nachwuchs der südamerikanischen Fußball-Großmächte Argentinien und Brasilien: Sowohl der Gastgeber der diesjährigen Copa America der U20-Junioren als auch der Titelverteidiger schieden beim Turnier in Argentinien bereits in der Gruppenphase aus.

Damit haben beide Teams auch eines der vier zu vergebenen Tickets für die U20-Weltmeisterschaft (21. Juni bis 13. Juli) in der Türkei verpasst.

Der sechsmalige Junioren-Weltmeister Argentinien konnte seinen Heimvorteil nicht nutzen und belegte mit nur einem Sieg aus vier Spielen Platz vier in seiner Gruppe. Brasilien, das die letzten drei Südamerika-Turniere gewonnen hatte, musste sich am Freitagabend in San Juan mit einem 0:2 gegen Peru und mit ebenfalls nur einem Sieg auf der Habenseite verabschieden.

In einer Sechsergruppe werden nun die vier WM-Teilnehmer ausgespielt.

Der Kader von Brasilien

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung