Fussball

Souverän: Chelsea steht im Endspiel

SID
Mata bejubelt gegen die unterlegenen Mexikaner in der 17. Minute die frühe Führung
© Getty

Champions-League-Sieger FC Chelsea steht im Finale der FIFA Klub-Weltmeisterschaft in Japan. Der Premier-League-Club gewann am Donnerstag mit 3:1 (1:0) gegen den mexikanischen Verein CF Monterrey.

Der Spanier Juan Mata traf bereits in der 17. Minute zum 1:0 für die Blues, das 2:0 erzielte Stürmer Fernando Torres direkt nach Wiederanpfiff.

Nur zwei Minuten später erhöhte der Mexikaner Darvin Chavez mit einem Eigentor auf 3:0, er fälschte einen Pass von Mata zur Mitte ab. In der Nachspielzeit erzielte Aldo de Nigris das 1:3 für Monterrey, das blieb jedoch Ergebnis-Kosmetik.

Guerrero trifft für Corinthians

Im Finale treffen die Londoner am Sonntag auf den früheren Bundesliga-Profi Paolo Guerrero und sein Team Corinthians Sao Paulo aus Brasilien.

Der Gewinner der südamerikanischen Copa Libertadores hatte am Mittwoch das erste Halbfinale gegen den afrikanischen Champions League-Sieger Al-Ahly aus Ägypten mit 1:0 für sich entschieden.

Monterrey vs. Chelsea: Die Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung