Dänemark: Bröndby IF droht Insolvenz

SID
Mittwoch, 19.12.2012 | 13:58 Uhr
Schafft es der dänische Erstligist Bröndby IF rechtzeitig neues Kapital aufzutreiben?
© Getty

Der frühere dänische Fußball-Meister Bröndby IF aus Kopenhagen steht möglicherweise vor der Insolvenz.

Wie lokale Medien übereinstimmend berichten, habe der Tabellenletzte der Superliga bereits seit mehreren Monaten große Probleme, die Gehälter seiner Angestellten zu zahlen.

Die größte Hürde sei für den zehnmaligen Meister zunächst, die nun anstehenden Löhne bis zum 28. Dezember zu überweisen. Angeblich stehen noch Zahlungen in Höhe von 3,4 Millionen Kronen (etwa 4,5 Millionen Euro) aus.

Aktien-Emission soll frisches Kapital bringen

Informationen von sporten.dk zufolge wurden die Spieler auch bislang nicht gebeten, auf Anteile ihrer Gehälter zu verzichten. Vielmehr will der Vorortklub der dänischen Hauptstadt im kommenden Jahr versuchen, durch eine Aktien-Emission frisches Kapital aufzutreiben.

Einhergehend mit der finanziellen Misere sind auch die sportlichen Erfolge in den vergangenen Jahren ausgeblieben. 2005 hatte Bröndby den letzten nationalen Titel geholt, in der Meisterschaft überflügelte der Stadtrivale FC Kopenhagen den angeschlagenen Verein.

Bröndby IF im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung