Corinthians nach Sieg gegen Chelsea Weltmeister

Von David Kreisl
Sonntag, 16.12.2012 | 13:43 Uhr
Paolo Guerrero (M.) sicherte Corinthians mit seinem Tor den Titel der Klub WM
© Getty
Advertisement
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Univ de Chile
A-League
Newcastle Jets -
Melbourne City
First Division A
Genk -
Brügge
Championship
Fulham -
Sunderland
Ligue 1
Montpellier -
St. Etienne
Primera División
Levante -
FC Sevilla
J1 League
Kobe -
Kawasaki
A-League
FC Sydney -
Melbourne Victory
Primera División
Espanyol -
Las Palmas
Premier League
Liverpool -
Stoke
CSL
Guangzhou Evergrande -
Jiangsu
Championship
Aston Villa -
Derby County
Premier League
Huddersfield -
Everton
Primera División
Real Sociedad -
Bilbao
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Ligue 1
Lyon -
Nantes
Serie A
AS Rom -
Chievo Verona
Championship
Middlesbrough -
Millwall
Premier League
Swansea -
Chelsea
Primera División
Real Madrid -
Leganes
Primeira Liga
Benfica -
Tondela
Ligue 1
Bordeaux -
Dijon
Ligue 1
Lille -
Metz
Ligue 1
Monaco -
Amiens
Ligue 1
Straßburg -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Caen
Premier League
Crystal Palace -
Leicester (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Celta Vigo
Serie A
Inter Mailand -
Juventus
Premier League
Southampton -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Burnley -
Brighton (Delayed)
Primera División
Getafe -
Girona
Serie A
Crotone -
Sassuolo
Premiership
Celtic -
Rangers
Eredivisie
Feyenoord -
Sparta
Ligue 1
Rennes -
Toulouse
Serie A
Sampdoria -
Cagliari
Serie A
Atalanta -
CFC Genua
Serie A
Bologna -
AC Mailand
Serie A
Hellas Verona -
SPAL
Serie A
Benevento -
Udinese
Premier League
West Ham -
Man City
Superliga
Gimnasia -
Boca Juniors
Super Liga
Napredak -
Roter Stern
Primera División
Alaves -
Atletico Madrid
Ligue 1
Angers -
Marseille
Premier League
Man United -
Arsenal
Superliga
Bröndby -
Nordsjälland
Serie A
Florenz -
Neapel
Primera División
Valencia -
Eibar
Primeira Liga
Maritimo -
FC Porto
Primera División
La Coruna -
FC Barcelona
Serie A
FC Turin -
Lazio
Ligue 1
PSG -
Guingamp
Premier League
FK Krasnodar -
Lok Moskau
Premier League
Tottenham -
Watford
Primera División
Real Betis -
Malaga
Copa Libertadores
Nacional -
Santos
J1 League
Kobe -
FC Tokyo
1. HNL
Slaven Belupo -
Dinamo Zagreb
Ligue 1
Amiens -
PSG
Premier League
Brighton -
Man United
Primera División
FC Sevilla -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Eibar
Premier League
Stoke -
Crystal Palace
CSL
Guangzhou R&F -
Shanghai Shenhua
Premier League
Lok Moskau -
Zenit
Premier League
West Bromwich -
Tottenham
Primera División
Bilbao -
Real Betis
Serie A
AC Mailand -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Southampton
Primera División
Celta Vigo -
La Coruna
Premier League
Leicester -
West Ham (DELAYED)
Primera División
Villarreal -
Valencia
Serie A
Juventus -
Bologna
Primeira Liga
Sporting -
Benfica
Premier League
Bournemouth -
Swansea (Delayed)
Premier League
Watford -
Newcastle (Delayed)
J1 League
Hiroshima -
Kobe
Primera División
Málaga -
Alavés
Serie A
Udinese -
Inter Mailand
Premiership
Hearts -
Celtic
Eredivisie
PSV -
Groningen
Premier League
Man City -
Huddersfield
First Division A
Brügge -
Anderlecht
Ligue 1
St. Etienne -
Bordeaux
Serie A
Lazio -
Atalanta
Serie A
SPAL -
Benevento
Serie A
Chievo Verona -
Crotone
Serie A
CFC Genua -
Florenz
Serie A
Neapel -
FC Turin
Superliga
FC Kopenhagen -
Bröndby
Primera División
Atletico Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Lyon -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Monaco
Ligue 1
Dijon -
Guingamp
Ligue 1
Metz -
Angers
Ligue 1
Nantes -
Montpellier
Ligue 1
Rennes -
Straßburg
Ligue 1
Toulouse -
Lille
Premier League
Chelsea -
Liverpool
Serie A
Sassuolo -
Sampdoria
Primera División
Las Palmas -
Getafe
Premier League
Arsenal -
Burnley (Delayed)
Primera División
FC Barcelona -
Real Madrid
Serie A
Cagliari -
AS Rom
Ligue 1
Marseille -
Nizza
Primeira Liga
FC Porto -
Feirense
Primera División
Leganes -
Levante
1. HNL
Lokomotiva Zagreb -
Dinamo Zagreb
Premiership
Aberdeen -
Rangers
Premier League
Swansea -
Southampton
Coupe de France
Les Herbiers -
PSG
Primera División
Barcelona -
Villarreal
Premier League
Chelsea -
Huddersfield
Coppa Italia
Juventus -
AC Mailand
Premier League
Leicester -
Arsenal (Delayed)
Premier League
Tottenham -
Newcastle
Premier League
Man City -
Brighton (Delayed)

Überraschung in Japan: Der FC Chelsea musste sich im Finale der Klub-WM in Yokohama dem Copa-Libertadores-Gewinner Corinthians Sao Paulo mit 0:1 (0:0) geschlagen geben. Das Tor des Tages erzielte der ehemalige Bayern- und HSV-Spieler Paolo Guerrero per Kopf. Chelsea hatte große Chancen, verzweifelte aber am überragenden Keeper Cassio.

Nach verhaltener Anfangsphase vor gut 68.000 Zuschauern in Yokohama übernahm Champions-League-Sieger Chelsea das Kommando und hatte gleich die Chance zur Führung.

Eine Ecke von rechts landete zufällig vor den Füßen von Gary Cahill. Der Innenverteidiger zog aus wenigen Metern ab, Corinthians-Keeper Cassio warf sich in den Ball und konnte den Schuss auf kuriose Weise noch vor der Linie unter sich begraben. Es sollte nicht die letzte Glanztat des Torwarts der Brasilianer gewesen sein.

Chancenfestival in Halbzeit eins

Das Spiel wurde von da an besser. Die Blues waren das tonangebende Team, hatten aber bei den gefährlichen Gegenstößen von Corinthians immer wieder Probleme und kamen selbst gegen diszipliniert verteidigende Brasilianer nur schwer zum Abschluss.

Vor allem Cahill bekam die agilen und starken Offensivspieler der Männer aus Sao Paulo nicht in den Griff.

Richtig dramatisch wurde es nach rund einer halben Stunde. Innerhalb von nur zehn Minuten gab es auf beiden Seiten mehrere Großchancen, die aber alle ungenutzt blieben. Für Corinthians scheiterten Emerson und Guerrero aus aussichtsreichen Positionen, auf der anderen Seite vergab Victor Moses einmal überhastet aus kurzer Distanz, seinen schönen Schlenzer lenkte der überragende Cassio noch mit den Fingerspitzen um den Pfosten.

Auch Fernando Torres fand in Cassio seinen Meister. Dank des 25-jährigen Torhüters brachten die Corinthians das 0:0 in die Pause.

Guerrero trifft per Kopf

Abschnitt zwei war von Beginn an hart umkämpft. Die erste Chance hatten wieder die Blues, doch Eden Hazard scheiterte nach einem schönen Pass von Mata aus kurzer Distanz erneut an Cassio.

Im Anschluss war wieder Corinthians am Drücker, doch der Schuss von Paulinho nach gut einer Stunde, der knapp vorbei ging, blieb lange die einzige Möglichkeit, was vor allem am starken David Luiz in Chelseas Innenverteidigung lag.

Gerade als das Spiel sich Mitte der zweiten Hälfte beruhigte, fiel das Führungstor für die Brasilianer. Nach einem tollen Angriff von Corinthians tauchte Danilo plötzlich vollkommen frei im Strafraum der Blues auf. Dessen Schuss konnte Chelsea-Keeper Petr Cech noch abwehren, doch den Abpraller verwertete Guerrero eiskalt per Kopf zur Führung für die Brasilianer.

Dramatische Schlussphase

Chelsea versuchte, wieder die Kontrolle über das Spiel zu gewinnen. Trainer Rafael Benitez brachte mit Oscar, Marko Marin und Cesar Azpilicueta frische Kräfte.

In der Nachspielzeit überschlugen sich dann die Ereignisse. Erst flog Cahill mit Rot vom Platz, dann köpfte Torres nach einer Flanke aus dem Halbfeld den vermeintlichen Ausgleich, der allerdings wegen der Abseitsstellung des Spaniers nicht anerkannt wurde. In den letzten Sekunden der vierminütigen Zusatzzeit traf Juan Mata sogar noch den Außenpfosten.

Monterrey Dritter

Es bleib beim 1:0, für das sich die Corinthians hauptsächlich bei Cassio und Guerrero bedanken dürfen. Der Titel der Klub WM geht das erste Mal nach fünf Jahren nicht nach Europa.

Zuvor hatte im Spiel um Platz drei Chelseas Halbfinalgegner Monterrey dank der Tore von Corona und Delgado mit 2:0 gegen Al Ahly aus Kairo gewonnen.

Corinthians - Chelsea: Daten zum Spiel

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung