Indonesien entgeht vorerst FIFA-Suspendierung

SID
Samstag, 15.12.2012 | 11:28 Uhr
Indonesische Fans beim AFF Suzuki Cup gegen Malaysia
© Getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)
Allsvenskan
Göteborg -
Kalmar

Der indonesische Fußball muss innerhalb von drei Monaten eine Lösung im Führungskonflikt präsentieren, um einem Bann durch die FIFA zu entgehen. Das entschied das Exekutivkomitee des Weltverbands am Samstag in Tokyo.

"Ich denke, es war ein Weihnachts- oder Jahresabschlussgeschenk an Indonesien, dass es nicht suspendiert wurde", sagte FIFA-Präsident Joseph Blatter.

Gewinne mit dem Hasseröder Adventskalender und etwas Glück jeden Tag tolle Preise

Seit zwei Jahren herrscht im indonesischen Fußball ein Machtkampf, aus dem sich zwei rivalisierende Dachverbände und zwei Topligen entwickelten. Dieser Streit sollte eigentlich bis Anfang dieser Woche beigelegt werden. Sollte bis zum nächsten Treffen der FIFA-Exekutive am 20./21. März kommenden Jahres keine Einigung erzielt werden, droht Indonesien der Ausschluss aus allen internationalen Wettbewerben.

Die Gruppen der WM-Quali

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung