Franzose mit Kopfstoß

Thierry Henry ein Spiel gesperrt

SID
Samstag, 22.09.2012 | 12:08 Uhr
Thierry Henry fehlt nach einem angeblichen Kopfstoß gegen New England Revolution
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Thierry Henry von den New York Red Bulls ist wegen eines Kopfstoßes in der nordamerikanischen Liga MLS für ein Spiel gesperrt worden.

Der ehemalige französische Nationalspieler, der außerdem eine nicht näher definierte Geldstrafe erhält, habe die Gesundheit seines Gegenspielers Kei Kamara von Kansas City gefährdet, hieß es in der Begründung des MLS-Disziplinarausschusses.

Die Fernsehbilder konnten dagegen eine Absicht des 35-Jährigen nicht zweifelsfrei belegen, Henry traf Kamara bei einer Standardsituation im Vorbeilaufen mit dem Kopf, beide gingen zu Boden. Für das Spiel gegen New England Revolution am Samstag wollte Henrys Coach seinen Starstürmer jedoch ohnehin schonen.

Thierry Henry im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung