Fussball

Sammut legt Protest gegen Sperre der UEFA ein

SID
Kevin Sammut (r.) wurde von der UEFA für zehn Jahre gesperrt
© Getty

Der maltesische Fußballspieler Kevin Sammut hat gegen seine zehnjährige Sperre am Donnerstag Protest eingelegt. Die UEFA hatte den 31-jährigen Mittelfeldspieler verurteilt, weil er dabei geholfen haben soll, das EM-Qualifikationsspiel zwischen Norwegen und Malta (4:0) im Juni 2007 zu manipulieren.

Sammut bestreitet, an der Spielmanipulation im Juni 2007 beteiligt gewesen zu sein und appelliert an die UEFA, das Verbot zu kippen.

Die Manipulation war im vergangenen Jahr während eines Strafprozesses in Bochum gegen die Wettbetrüger Marijo Cyrtak und Ante Sapina bekannt geworden. Beide Betrüger beeinflussten Fußballwetten, indem sie Schiedsrichter, Spieler und Funktionäre bestachen.

Kevin Sammut im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung