Internationale Gegner der Bundesligisten im Überblick

Champions-League-Trio mit Siegen

SID
Sonntag, 16.09.2012 | 14:41 Uhr
Valencia ist durchwachsen in die Saison gestartet, feierte am Wochenende aber den ersten Sieg
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

In der kommenden Woche beginnen für alle sieben Bundesligisten die Gruppenspiele auf internationaler Bühne. Dabei sind die Kontrahenten der deutschen Mannschaften erfolgreich in die neue Saison gestartet.

Nur der FC Valencia, erster Gegner des FC Bayern München, erwischte einen durchwachsenen Start, belegt in der spanischen Liga Platz acht. Am Wochenende fuhr der Klub mit einem 2:1 über Celta Vigo immerhin den ersten Saisonsieg ein.

Am Dienstag steigt der Deutsche Meister Borussia Dortmund ab 20.45 Uhr in Dortmund gegen Ajax Amsterdam in die Champions League ein. Für beide Mannschaften geht es in der schweren Gruppe D, mit Real Madrid und Manchester City, um einen guten Start. Der vierfache Champions-League-Sieger Ajax belegt nach fünf Spieltagen Platz zwei in der Eredivisie und gewann am Samstag sein Heimspiel gegen RKC Waalwijk souverän 2:0.

Zeitgleich spielt Schalke 04 am Dienstag bei Olympiakos Piräus um erste Punkte in der Königsklasse. Das griechische Team, mit Ex-Hertha-Spieler Marko Pantelic, führt nach zwei Spieltagen die Tabelle der Super League mit drei Siegen und 8:2 Toren an, zuletzt gelang ein 2:1 bei PAS Ioannina.

Gladbachs Gegner ungeschlagen

In der Europa League rollt am Donnerstag ab 19 Uhr wieder der Ball. Dann trifft Borussia Mönchengladbach in Zypern auf AEL Limassol. Der amtierende Meister der nur 14 Teams umfassenden Liga ist international unerfahren, hat in seiner Vereinsgeschichte erst 16 Partien auf der europäischen Bühne absolviert. Die Saison auf Zypern ist erst zwei Spieltage jung, Limassol steht nach zwei Siegen auf Platz eins.

Zur gleichen Zeit empfängt der VfB Stuttgart den FC Steaua Bucuresti aus Rumänien. Die in der Bundesliga noch sieglosen Schwaben erwartet eine Mannschaft, die als Tabellenzweiter der rumänischen Liga bisher mehr Selbstvertrauen sammeln konnte als der VfB.

Als letzte Bundesligisten steigen Bayer Leverkusen und Hannover 96 am Donnerstag um 21.05 Uhr in die Europa-League-Saison ein. Bayer trifft im heimischen Stadion auf den FC Metalist Kharkiv. Die Ukrainer belegen nach neun Spielen in der Premier League Platz vier. Hannover reist in die Niederlande zum FC Twente Enschede, die mit fünf Siegen in der Eredivisie bisher eine weiße Weste haben.

Die Champions-League-Paarungen im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung