Franz Beckenbauer adelt Sepp Blatter

FIFA-Schelte: Kaiser wirft Hoeneß Unkenntnis vor

Von SPOX
Montag, 03.09.2012 | 12:49 Uhr
Franz Beckenbauer (l.) stellte sich öffentlich vor FIFA-Präsident Sepp Blatter (2.v.l.)
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Watford -
Brighton
Premier League
Crystal Palace -
Swansea (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Superliga
Nordsjälland -
Kopenhagen
Primera División
Espanyol -
Leganes
Primera División
Eibar -
Bilbao
Premier League
Zenit -
Rostow
Super Liga
Roter Stern -
Partizan
Premier League
Tottenham -
Burnley
Primera División
Getafe -
Sevilla
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Kolumbien
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile
WC Qualification South America
Kolumbien -
Brasilien
WC Qualification South America
Ecuador -
Peru
WC Qualification South America
Argentina -
Venezuela

Franz Beckenbauer hat wenig Verständnis für die schwere FIFA-Kritik von Uli Hoeneß und wirft ihm Unkenntnis vor. Für Sepp Blatter hingegen hat der Kaiser ausschließlich lobende Worte übrig.

"Ein Neuanfang bei der FIFA geht nur ohne ihn. Ich kann mir nicht vorstellen, dass er seine Amtszeit übersteht. Wenn er noch mal kandidieren würde, wäre das der Witz des Jahres", feuerte Bayern-Präsident Uli Hoeneß im Juli Richtung Sepp Blatter.

Dessen Machenschaften in der FIFA - gegen Blatter gibt es haufenweise schwerwiegende Korruptionsvorwürfe - sind zahlreichen Funktionären in Deutschland ein Dorn im Auge. Besonders der FC Bayern übte in der Vergangenheit regelmäßig Kritik am Präsidenten des Fußball-Weltverbandes.

"Sepp Blatter ist der beste Präsident"

Doch ausgerechnet Ehrenpräsident Franz Beckenbauer hüllt Blatter nun in Watte. Gegenüber dem "Sonntags-Blick" sagte Beckenbauer: Sepp Blatter ist seit 1975 bei der FIFA [...] und ich kann sagen: Die Fifa war nie besser aufgestellt als heute. Es ging dem Welt-Fußballverband nie besser. [...] Und Sepp Blatter ist der beste Präsident."

Wie die schweren Vorwürfe aus den eigenen Vereinsreihen zustande kommen, erklärt sich der Kaiser folgendermaßen: "Ich glaube, dass das manchmal aus Unkenntnis der Fifa-Fakten heraus passiert. Der Uli sollte zwar Bescheid wissen, aber er und andere Menschen beim FC Bayern verstehen nicht wirklich, wie die Fifa strukturiert ist."

Allerdings räumt auch Beckenbauer strukturelle Defizite im Verband ein: "Dass in einem Verband mit 209 Ländern nicht immer alles glatt laufen kann, ist doch normal."

Franz Beckenbauer im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung