Wechselt Theo Walcott zum Lieblingsverein?

SID
Mittwoch, 29.08.2012 | 14:29 Uhr
Theo Walcott ist seit seiner Kindheit Liverpool-Fan. Geht er jetzt zu den Reds?
© Getty
Advertisement
Serie B
Bari -
Cittadella
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Serie B
Venedig -
Perugia
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
Friendlies
Norwegen -
Panama

Englische Medien berichten, dass Theo Walcott eine Vertragsverlängerung bei Arsenal ausgeschlagen hat - wechselt er jetzt zu seinem Lieblingsverein nach Liverpool? Frank Lampard will Chelsea-Trainer werden und Dimitar Berbatov kehrt ManUnited den Rücken. Außerdem: Real wirft ein Auge auf einen französischen EM-Teilnehmer.

Reds und City scharf auf Walcott: Wie der "Guardian" berichtet, hat Theo Walcott Arsenals Angebot bezüglich einer Vertragsverlängerung ausgeschlagen. Kaum, dass die Meldung online war, meldeten sich mit ManCity und Liverpool bereits zwei Interessenten für den Flügelflitzer. Nachdem City zuletzt mit einem rund sechs Millionen schweren Angebot bei Swanseas Scott Sinclair abgeblitzt ist, hat Trainer Mancini jetzt Walcott als Ziel ausgemacht. Liverpool ist schon länger auf der Suche nach einem schnellen Flügelspieler und könnte den Vorteil haben, dass der 23-Jährige seit seiner Kindheit Reds-Fan ist.

Lampard als Chelsea-Trainer? Frank Lampard hat mit 34 Jahren inzwischen ein fortgeschrittenes Fußballeralter erreicht. Ans Aufhören denkt der Chelsea-Mittelfeldboss aber noch nicht. Laut der englischen "Sun" würde er seinen bis 2013 datierten Vertrag gerne um drei Jahre verlängern und danach eine Trainerkarriere beginnen. Allerdings nicht irgendwo, sondern gleich mal direkt bei Chelsea. "Es mag vielleicht etwas großspurig klingen, aber ich möchte keinen kleinen Verein trainieren. Chelsea ist der einzige Klub, den ich trainieren würde", so Lampard.

Berbatov favorisiert Florenz: Der ehemalige Bundesliga-Torjäger Dimitar Berbatov (69 Tore für Leverkusen) steht laut der "Sun" kurz vor einem Wechsel zum AC Florenz. Nach vier Jahren hat der inzwischen 31-jährige Bulgare genug von ManUnited und sieht wohl nach der van Persie-Verpfichtung keine große Chance mehr bei den Red Devils. 2008 noch für rund 30 Millionen Pfund von Tottenham nach Manchester gekommen, sind jetzt 5 Millionen als Ablöse im Gespräch.

Real Madrid will Debuchy: Real Madrid will scheinbar auf der Position des Rechtsverteidigers nachbessern. Nach Informationen der spanischen "Marca" ist der spanische Meister bereit, rund zwölf Millionen Euro für Mathieu Debuchy vom OSC Lille zu investieren. Trainer Mourinho soll mit dem bisherigen Rechtsverteidiger Arbeloa, immerhin spanischer Welt- und Europameister, nicht gänzlich zufrieden sein.

Tottenham: Dembele in / van der Vaart out? Der "Guardian" berichtet, dass sich Tottenham mit Lokalrivale Fulham auf eine Ablöse von rund 15 Millionen Pfund für den belgischen Nationalspieler Moussa Dembele geeinigt hat. Damit stünde dann auch der Nachfolger für Rafael van der Vaart bereit, der gerne zum Hamburger SV zurück möchte.

Theo Walcott im Steckbrief

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung