Internationale News und Gerüchte

Liverpool steigt ins Rennen um Nuri Sahin ein

Von Ruben Zimmermann
Dienstag, 07.08.2012 | 12:16 Uhr
Nuri Sahin wechselte erst zur vergangenen Saison von Borussia Dortmund zu Real Madrid
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
Fr02:00
Flamengo -
Chapecoense
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Sport Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Die Liste der an Nuri Sahin interessierten Vereine wird immer länger. Nun schaltet sich auch der FC Liverpool in den Poker um den Real-Star ein. Außerdem steht ein weiterer Mittelfeldstar auf dem Wunschzettel der Reds, Daniel Agger hingegen könnte den Verein verlassen. Real Madrid verlängert den Vertrag mit Raul Albiol.

FC Liverpool will Sahin: Nach dem FC Arsenal und Tottenham Hotspur meldet mit dem FC Liverpool nun bereits der dritte Premier-League-Klub Interesse an Nuri Sahin an. Dies berichtet die spanische "Marca". Real Madrid möchte den türkischen Nationalspieler allerdings nicht verkaufen, sondern lediglich für eine Saison ausleihen. Eine entscheidende Rolle könnte dabei Liverpools neuer Trainer Brendan Rodgers spielen. Dieser pflegt seit ihrer gemeinsamen Zeit beim FC Chelsea gute Beziehungen zu Real-Coach Jose Mourinho und könnte die Reds somit zum Favoriten im Rennen um den ehemaligen Dortmunder machen. Sahin stand in der vergangenen Saison lediglich in zwei Spielen in Reals Startelf.

Swansea lehnt Angebot für Allen ab: Neben Sahin ist der FC Liverpool offenbar auch an Joe Allen von Swansea City interessiert. Ein erstes Angebot über umgerechnet 16 Millionen Euro wurde laut der englischen "Sun" jedoch abgelehnt. Swanseas neuer Trainer Michael Laudrup verlangt knapp 19 Millionen Euro für den Mittelfeldspieler und beruft sich dabei vor allem auf frühere Liverpool Transfers: "Sie haben in den letzten Jahren einige Mittelfeldspieler für eine Menge Geld gekauft, aber Joe steht noch mal eine Stufe darüber." Ob Liverpool bereit ist, so tief in die Tasche zu greifen, ist fraglich. Trainer Brendan Rodgers sollte den Wert von Allen auf jeden Fall richtig einschätzen können: In der letzten Saison war er schließlich selber noch Coach von Swansea City.

Manchester City weiter an Agger dran: Die geplante Verpflichtung von Liverpools Daniel Agger könnte ein teurer Spaß für den englischen Meister werden. Wie der "Guardian" berichtet fordert Liverpool mindestens 27 Millionen Euro für den Innenverteidiger - die gleiche Summe, die City 2009 für Joleon Lescott an Everton zahlte. Aktuell hat der dänische Nationalspieler noch einen Vertrag bis 2014 an der Anfield Road und steht nach einer starken EM angeblich auch auf dem Wunschzettel des FC Barcelona.

Albiol verlängert bis 2017: Raul Albiol bleibt Real Madrid in absehbarer Zukunft erhalten. Wie der spanische Meister auf seiner Webseite bestätigte, unterschrieb der Verteidiger einen neuen Vertrag bis 2017. Sogar ein Karriereende bei Real schließt der spanische Nationalspieler in einem Interview mit "realmadrid.com" nicht aus: "Ich freue mich (über den neuen Vertrag), denn das zeigt, dass Klub und der Trainerstab mir vertrauen. Ich fühle mich hier bei Real Madrid zuhause und bin sehr glücklich." Albiol war 2009 vom FC Valencia nach Madrid gewechselt, hatte seinen Stammplatz zuletzt allerdings verloren.

Nuri Sahin im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung