Internationale News und Gerüchte

Manchester-Klubs jagen van Persie

Von Frank Brauner
Donnerstag, 05.07.2012 | 13:30 Uhr
Bald Teamkollegen? Arsenals Robin van Persie (l.) im Duell mit Vincent Kompany von Manchester City
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Der Kampf um Arsenals Top-Torjäger Robin van Persie wird immer härter. Die Stadtrivalen aus Manchester buhlen heftig um den Gunners-Kapitän. Zudem will ManUnited einen Brasilianer verpflichten. Und: Kaka und Guti haben wohl neue Angebote.

Robin van Persie nach Manchester? Nachdem Robin van Persie erklärte, seinen Vertrag bei Arsenal nicht mehr verlängern zu wollen, wird die Transfer-Saga um den holländischen Torjäger immer heißer. Dabei kristallisiert sich ein Kopf an Kopf Rennen zwischen den beiden Klubs aus Manchester heraus.

Manchester United will dabei seinen Stadtrivalen City überbieten, um den Holländer ins Old Trafford zu locken. Laut der "Daily Mail" ist Alex Ferguson fest entschlossen, van Persie zu verpflichten. Denn Sir Alex möchte den Titel von City zurück und denkt nicht im Geringsten daran, den 30-Tore-Mann der Vorsaison seinem Stadtrivalen kampflos zu überlassen.

City-Trainer Roberto Mancini will unterdessen laut dem "Daily Star" die Verhandlungsbereitschaft Arsenals austesten und hat rund 30 Millionen Euro für van Persie geboten. Weitere Kandidaten im Rennen um van Persie sind angeblich der FC Barcelona und Real Madrid.

Lucas Moura zu Manchester United? Doch van Persie ist nicht der einzige Kandidat, der ins Visier von Alex Ferguson gekommen ist. Laut dem "Mirror" ist Manchester United sehr an einer Verpflichtung von Lucas Moura vom FC Sao Paolo interessiert. United arbeitet schon seit Monaten an einer Verpflichtung Mouras und hat auch schon dessen Vater zu ersten Gesprächen ins Old Trafford eingeladen.

Ferguson hat die Glazer-Familie darum gebeten, rund 37 Millionen Euro für den 19-jährigen Brasilianer auszugeben und hat bereits eine Delegation um Chef-Scout Jim Lawyer nach Brasilien geschickt. Damit will er die Konkurrenten aus Chelsea und Madrid ausstechen.

Anderson im Tausch für Axel Witsel? Mit Anderson steht dagegen ein anderer Brasilianer vor dem Absprung bei Manchester United. Benfica Lissabon soll nach Informationen der "Daily Mail" an einer Verpflichtung des 24-Jährigen interessiert sein.

Anderson soll Axel Witsel ersetzen, an dem der FC Chelsea, Real Madrid und eben Manchester United interessiert sind. Das Interesse an Anderson kommt Alex Ferguson sehr gelegen. Denn er könnte Anderson als Faustpfand benutzen, um Witsel dem Erzrivalen aus Chelsea vor der Nase wegzuschnappen.

Tottenham will Lloris und Oscar: Laut der "Daily Mail" haben die Tottenham Hotspur ein Angebot über rund 13 Millionen Euro für den brasilianischen Nationalspieler Oscar abgegeben. Oscar soll den abwanderungswilligen Luca Modric ersetzen. Doch Oscars Club Internacional will rund 25 Millionen Euro für den 20-Jährigen.

Tottenham ist auch an Lyons Keeper Hugo Lloris interessiert. Für den neuen Trainer Andre Vilas-Boas ist die Verpflichtung eines neuen Torhüters eine Top-Priorität und er soll von Lloris begeistert sein. Lyon taxiert den Wert seines Keepers auf rund 20 Millionen Euro.

Kaka nicht nach China: Steht mit Kaka nach Didier Drogba der nächste Superstar vor einem Wechsel ins Reich der Mitte? Laut spanischen Medien war der chinesische Klub Guangzhou Evergrande an einer Verpflichtung des Weltfußballers von 2007 interessiert. Der chinesische Klub sei bereit gewesen 25 Millionen Euro Ablöse für Kaka zu bezahlen und bot diesem gleichzeitig ein astronomisches Jahresgehalt in Höhe von 18 Millionen Euro.

Wie die "Marca" nun berichtet, will der Barrios-Klub aber nichts mehr von einem Interesse am 30-Jährigen wissen. Der Präsident, Liu Yongzhou, versicherte: "Momentan haben wir sieben ausländische Spieler für diese Saison im Kader (max. erlaubte Anzahl, Anm. d. Red). Wir haben keine Absicht das zu verändern."

Guti zu West Ham? Der mittlerweile 35-jährige Guti trainiert aktuell bei West Ham United und steht vor einem Wechsel zu den "Hammers". Sollte er die Verantwortlichen dort überzeugen können, steht laut der "Daily Mail" einer Verpflichtung des derzeit vereinslosen Routiniers nichts im Wege. Guti spielte in 15 Jahren über 500 Mal für Real Madrid.

Robin van Persie im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung