Henry trifft zum Sieg - Frings überzeugt

SID
Donnerstag, 19.07.2012 | 10:23 Uhr
Gegen Chicago traf Thierry Henry (l.) erstmals seit drei Monaten
© Getty
Advertisement
NBA
Do24.05.
Erlebe alle Spiele der Conference Finals live!
Allsvenskan
Live
Häcken -
AIK
Ligue 1
AC Ajaccio -
Toulouse
Serie B
Bari -
Cittadella
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Serie B
Venedig -
Perugia
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien

Thierry Henry hat nach drei Monaten wieder einmal in der amerikanischen Liga (MLS) getroffen und New York RB zum Sieg gegen Arne Friedrichs Chicago Fire geschossen.

1:0 (0:0) siegten die New Yorker dank Henrys Traumtor in der 71. Minute gegen das Team aus dem US-Bundesstaat Illinois.

Für den 34 Jahre alten Franzosen war es der erste Treffer seit dem 28. April. Friedrich war nach seiner Gelb-Roten Karte beim Sieg gegen Vancouver am Samstag gesperrt.

Henry meldete sich derweil mit Stil zurück: Er zog vor seinem Treffer aus spitzem Winkel von der linken Seite volley ab, der Ball landete am langen Innenpfosten und ging von dort ins Netz.

Der ehemalige deutsche Nationalverteidiger muss dagegen weiter auf seine ersten Zweikämpfe gegen den früheren Starstürmer des FC Arsenal und FC Barcelona warten. Auch das erste Spiel gegen New York im Juni hatte er verpasst.

Frings wird Man of the Match

Der ehemalige Nationalspieler Torsten Frings wurde derweil beim 2:1-Sieg des FC Toronto gegen die Colorado Rapids zum "Man of the Match" gewählt. Die Treffer zum 2:1 für Toronto gegen Colorado erzielten Frings' Teamkollegen Ryan Johnson (51. Minute) und Andrew Wiedeman (67.).

Der Erfolg gegen Colorado war der dritte Sieg in Folge, eine derartige Serie war dem Klub zuletzt im April 2008 gelungen. Dennoch bleiben die Kanadier nach 20 Spielen Tabellenletzter der Eastern Conference.

Beckham-Klub spielt nur remis

David Beckham erzielte zwar ein Tor und eine Vorlage, kam mit Los Angeles Galaxy aber nicht über ein 2:2 bei den Vancouver Whitecaps hinaus.

Für Los Angeles reichte es trotz eines Schlussspurts nach einem 0:2-Rückstand nur zu einem 2:2. Beckham (81.) und Jose Villareal (87.) nach Vorlage des Engländers sicherten noch den Punktgewinn.

Thierry Henry im Steckbrief

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung