Bayern-Vorstandsvorsitzender kritisiert Paris Saint-Germain

Rummenigge: "Da wird mir fast schlecht"

SID
Donnerstag, 26.07.2012 | 15:57 Uhr
Karl-Heinz Rummenige glaubt nicht an die Umsetzung der Financial-Fairplay-Regelungen
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Levante -
Villarreal
Ligue 2
Chateauroux -
Nimes
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland

Bayern Münchens Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge zweifelt an der Bereitschaft vieler europäischer Klubs, vernünftiger mit Ablösesummen und Gehältern umzugehen.

"Ich habe den Eindruck, dass einige Vereine noch nicht verstanden haben, was Financial Fairplay überhaupt bedeutet", sagte Rummenigge im Rahmen eines Medienfrühstücks im südchinesischen Guangzhou.

Man müsse einigen Klubs zeigen, dass es so nicht weitergeht. Die Verhältnisse seien zum Teil "absurd", sagte Rummenigge. "Wenn ich das Gehalt von Ibrahimovic sehe! Da wird mir fast schlecht!"

Ziel der vom europäischen Fußballverband UEFA beschlossenen "Financial Fairplay"-Regelung ist es, die steigende Verschuldung der europäischen Fußballklubs aufzuhalten. Andernfalls würden sie von der Teilnahme an den europäischen Wettbewerben ausgeschlossen.

Rummenigge sieht allerdings eine Ungerechtigkeit in der Behandlung durch die UEFA: "Wenn ich mir anschaue, was Paris St. Germain im Moment veranstaltet, wenn ich mir die letzten Zahlen von Manchester City bei über 200 Millionen Euro Verlust ansehe, oder auch Chelsea FC, unser Gegner im Champions-League-Finale, der über 80 Millionen Euro Verlust gemacht hat." Er lese immer, türkische Klubs würden ausgeschlossen, aber bei prominenteren Klubs wolle man es nicht wahrhaben, drücke beide Augen zu.

Karl-Heinz Rummenige im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung