Schottischer Fußball trifft schwere Entscheidung

Glasgow Rangers steigen in vierte Liga ab

SID
Freitag, 13.07.2012 | 16:44 Uhr
Bitterer Gang: Der schottische Fußball schickt die Glasgow Rangers in die vierte Liga
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

Der bankrottgegangene schottische Rekordmeister Glasgow Rangers muss in der kommenden Saison einen Neuanfang in der vierthöchsten schottischen Spielklasse starten.

Nachdem die Verbannung aus der schottischen Premier League bereits feststand, entschieden sich am Freitag die 30 Klubs der First, Second und Third Division, die unter dem Dachverband der schottischen Football League (SFL) ausgetragen werden, mit deutlicher Mehrheit für die Höchststrafe. 25 der 30 Vereine sprachen sich dafür aus, dass die Rangers in der Third Division eingegliedert werden.

"Es war eine der schwierigsten Entscheidungen für alle Beteiligten, aber sie wurde im Interesse der sportlichen Fairness gefällt", sagte Stewart Regan, Chef des schottischen Fußballverbandes. Regan hatte zuvor für eine Einstufung in die First Division geworben, um die TV-Verträge des schottischen Profifußballs nicht zu gefährden.

Der Spielplan der schottischen Premier League

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung